Für die TV-Serie «Gaslit» über den Watergate-Skandal muss sich US-Schauspieler Sean Penn optisch extrem verändern. Auch Film-Frau Julia Roberts macht eine Verwandlung durch.
Sean Penn
Schauspieler Sean Penn. Foto: Vianney Le Caer/Invision/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Oscar-Preisträger Sean Penn (61, «Mystic River», «Milk») ist in dem veröffentlichten ersten Trailer für die TV-Serie «Gaslit» kaum wiederzuerkennen.

Glatzköpfig und mit Doppelkinn spielt er in der Serie über den Watergate-Skandal den früheren Justizminister und engen Nixon-Vertrauten John Mitchell. Mit blonder Toupierfrisur verwandelt sich Julia Roberts («Pretty Woman») in dessen exzentrische Ehefrau Martha Mitchell, die über illegale Machenschaften im Weissen Haus öffentlich plauderte und sich dadurch in Regierungskreisen äusserst unbeliebt machte.

Die Drama-Serie über den Watergate-Skandal, der 1974 den damaligen US-Präsidenten Richard Nixon zu Fall brachte, feiert am 24. April beim US-Sender Starz Premiere. Die Produzenten beschreiben «Gaslit» als einen Thriller um Liebe und Betrug. Sie komme aus den Südstaaten und sage offen ihre Meinung, erklärt Whistleblowerin Martha Mitchell in dem spannungsgeladenen Clip. Dan Stevens (39, «Ich bin dein Mensch») schlägt als skrupelloser Regierungs-Anwalt zu. 

Vorlage ist der Podcast «Slow Burn» über diverse Charaktere, die in den 1970er Jahren in den Watergate-Skandal verwickelt waren. Als Produzent ist Sam Esmail («Mr. Robot») an Bord.

Mehr zum Thema:

Julia Roberts Schauspieler Liebe