Gegenüber Gavin Newsom, Gouverneur von Kalifornien, wurde ein Misstrauensantrag eingereicht. Am Dienstag wird abgestimmt, ob Newsom sein Amt ablegen muss.
gavin newsom
Gouverneur Gavin Newsom - GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstag stimmt die kalifornische Bevölkerung über die Abwahl von Gavin Newsom ab.
  • Gegen den Gouverneur wurde ein Misstrauensantrag erhoben.

Die Demokraten zittern um den Gouverneur-Posten im Bundesstaat Kalifornien. Am Dienstag könnte der Amtsinhaber Gavin Newsom (53) abgewählt werden – wegen eines Misstrauensvotums.

Möglich macht es eine spezielle Regel, die in 18 US-Staaten gilt. Wenn 12 Prozent der damaligen Wahlbevölkerung die Abwahl des gewählten Gouverneurs fordern, kommt es zu einem sogenannten Recall. Sollte eine absolute Mehrheit dann die Abwahl wollen, wird gleichzeitig der Gegenkandidat mit den meisten Stimmen neuer Gouverneur.

Newsom, seit 2019 Gouverneur, fordert die Bevölkerung via Twitter dazu auf, ihre Stimme abzugeben. Unterstützung erhält er unter anderem von Bernie Sanders und Barack Obama.

Mehr zum Thema:

Barack Obama Twitter