Der Künstler Gerhard Richter wird künftig von der New Yorker Galerie David Zwirner vertreten. Die erste Solo-Ausstellung mit Werken des 90-Jährigen solle im März 2023 in New York zu sehen sein, teilte die 1993 vom in Köln geborenen Zwirner gegründete Galerie mit. Es sei eine «immense Ehre und ein grosses Privileg», mit Richter arbeiten zu können, wurde Zwirner zitiert.
ARCHIV - Im März 2023 sollen die Werke des 90-Jährigen Gerhard Richters in New York ausgestellt werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
ARCHIV - Im März 2023 sollen die Werke des 90-Jährigen Gerhard Richters in New York ausgestellt werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa - sda - Keystone/Deutsche Presse-Agentur GmbH/Rolf Vennenbernd
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Richter, der in Köln lebt, wird zu den bedeutendsten und erfolgreichsten zeitgenössischen Künstlern gezählt.

«Ich bin glücklich, von David Zwirner vertreten zu werden», wurde der 90-Jährige, der zuvor fast 40 Jahre lang bei der Galerie Marian Goodman war, zitiert. «Ich kenne David seit seiner Kindheit und habe in den 60er Jahren schon eng mit seinem Vater, Rudolf Zwirner, zusammengearbeitet. Es fühlt sich für mich wie eine wunderbare Kontinuität über Generationen an.»

Schon Rudolf Zwirner war Galerist in Köln. Sein Sohn David Zwirner hat nun neben mehreren Galerien in New York auch Filialen unter anderem in London und Hongkong.

Mehr zum Thema:

HongkongVater