In der USA wurden offenbar Millionen von bereits gebrauchten Einweghandschuhen als neu verkauft. Dabei wurden diese nur gewaschen und getrocknet.
Disposable Gloves
Gebrauchte Einweghandschuhe wurden anscheinend in Thailand gewaschen, getrocknet und dann in die USA verkauft. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • In der USA wurden gebrauchte Einweghandschuhe als neu verkauft.
  • Diese sollen offenbar in Thailand gewaschen und getrocknet worden sein.

Anscheinend hat sich ein neues Geschäftsfeld entwickelt. Gebrauchte Einweghandschuhe werden von Wanderarbeitern in Thailand gewaschen und getrocknet, schrieb der US-Nachrichtensender «CNN». Diese halbherzig gesäuberten Handschuhe werden dann auf dem amerikanischen Markt wieder als neu verkauft.

Gemäss journalistischen Recherchen wurde die US-Behörde bereits zweimal im ersten Quartal dieses Jahres über so einen Vorfall informiert. Der Zwischenhändler, Tarek Kirschen, dem US-Sender, dass er Kundenreklamationen über diese «Disposable Gloves» erhalten habe.

Massnahmen zu den «Disposable Gloves» wurden ergriffen

Der Geschäftsmann kontrollierte daraufhin die zweite Lieferung und musste erst einmal nach Luft schnappen: «Ich wollte meinen Augen nicht trauen. Das waren gebrauchte Handschuhe. Manche waren dreckig, auf manchen waren Blutflecken. Auf manchen standen Daten von vor zwei Jahren.»

Im Anschluss habe er seinen Kunden das Geld erstattet, die übrigen Handschuhe beseitigt und die Aufsichtsbehörde FDA in Kenntnis gesetzt. Zu einzelnen Fällen durfte diese nichts sagen. «CNN» erfuhr aber, dass «eine Reihe von Massnahmen ergriffen, um die Verantwortlichen ausfindig zu machen und zu stoppen».

Mehr zum Thema:

Daten CNN