Es gibt sie durchaus, die nicht alltäglichen Museen, die kleinen, besonderen oder skurrilen und jene, die mit aussergewöhnlichen Ausstellungen locken.
modernes Gebäude
Die Schokoladenfabrik von Maestrani ist auch ein Museum. - Maestrani

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz ist ein Museumsland.
  • Die Auswahl an Museen, fernab von 0815, ist hier riesig.

Die Schweiz bietet eine Vielzahl an spannenden und ausgefallenen Museen. Wir stellen die besonderen Ausstellungsstätten der Schweiz vor.

Aargau – Strohmuseum im Park

Das «Strohmuseum im Park» in Wohlen widmet sich der Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie. In keiner anderen Region der Welt sind im 19. Jahrhundert solch feine Hutgarnituren hergestellt worden wie im aargauischen Freiamt.

Schönes Gebäude
Das Strohmuseum in Baden. - Felix Wey

Stroh, dieses bescheidene Material, war zwei Jahrhunderte lang Grundlage eines blühenden Wirtschaftszweiges in dieser Gegend. Was als Heimarbeit begonnen hatte, entwickelte sich allmählich zur exportorientierten Hutgeflechtindustrie.

Bern – Seilbahnmuseum Kandersteg

Das kürzlich eröffnete Schweizer Seilbahnmuseum fördert das Interesse und Verständnis für das nationale und internationale Seilbahnwesen. Dabei werden historische Zusammenhänge sowie Entwicklungen und deren Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt dokumentiert und dargestellt.

Seilbahnmuseum Kandersteg
Seilbahnmuseum Kandersteg. - Haus der Museen

Es stellt zudem eine Bereicherung für den örtlichen Tourismus dar, indem sich internationale Gäste aktiv und erlebnisreich über die Seilbahnen der Schweiz informieren können.

Jura Drei-Seen-Land – Ô Vergers d’Ajoie

Ô Vergers d’Ajoi, das Schweizer Obst- und Brennereimuseum, bietet Familien, Gruppen und Fachleuten vielfältige interaktive und mehrfach sinnliche Aktivitäten.

Es zeigt den Weg eines Branntweins, eines Sirups oder einer Konfitüre von der Blüte der Obstgärten bis zum Gaumen des Konsumenten.

Maestrani, Flawil – Maestranis Chocolarium als Museum

Aufgrund der momentanen Situation kann die Schokoladenfabrik nur auf eigene Faust erkundet werden. Das Geheimnis, wie das Glück in die Schokolade kommt, wird dennoch gelüftet.

Eine süsse Reise durch Maestranis Erlebniswelt. Der Erlebnis-Rundgang ist ein ideales Ausflugsziel für Jung und Alt.

Solothurn – Museum ENTER

Das Museum ENTER zeigt die Geschichte der Computer und Unterhaltungselektronik. Vom ersten Schweizer Radiosender über das Autophon TV oder Natel A bis hin zum Apple 1 Computer gibt es weit über 10‘000 Objekte zu bestaunen.

Museumsführung
Führung im Museum ENTER. - Region Solothurn Tourismus

Die umfassende Sammlung an noch funktionierender Computer Hard- und Software, Computerperipherie, Telekommunikation sowie funktionierenden Rechenmaschinen, Radio- und TV-Geräten ist von internationaler Bedeutung.

St. Gallen – Textilmuseum St. Gallen

50 Jahre Frauenstimm- und Wahlrecht in der Schweiz: Anlässlich des Jubiläums zeigt das Textilmuseum Kostüme und Accessoires aus der Zeit von 1600 bis heute, welche die weiblichen Machtansprüche im Wandel von Gesellschaft, Politik und Mode versinnbildlichen.

Die Ausstellung versteht sich als thematische Annäherung ohne chronologische Abfolge. In sechs Kapiteln wird die Kleidung einflussreicher Frauen unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet.

Thurgau – Napoleonmuseum Schloss Arenenberg

Als Kaiser Napoleon I. abgesetzt und ins Exil verbannt wurde, musste auch der Rest der kaiserlichen Familie Frankreich verlassen.

So brach 1815 der junge Louis Napoleon, Neffe von Napoleon I. und späterer Kaiser Frankreichs, mit seiner Mutter in die Ungewissheit auf.

Schloss Areneberg
Napoleonmuseum im Schloss Arenenberg. - Helmuth Scham

Nachdem ihnen an verschiedenen Orten in Frankreich und der Schweiz kein Aufenthalt gewährt wurde, liessen sie sich vorerst in Konstanz nieder. Von dort aus kauften sie das Schloss Arenenberg im Thurgau.

Yverdon-les-Bains – Maison d’Ailleurs

Dokumentationszentrum und Ausstellungssaal in einem: Das Science-Fiction-Museum Maison d’Ailleurs ist weltweit einzigartig. Es präsentiert in Yverdon-les-Bains Sammlungen zu Science-Fiction-Themen zwischen Volkskultur, zeitgenössischer Kunst und Wissenschaft.

Beispielsweise bis am 22.05.2021 das Projekt «Rock me baby»; eine Hommage an die verschwundene Schreibmaschinenindustrie im Norden des Waadtlandes.

Artikel von: Tourismus Lifestyle Verlag

Mehr zum Thema:

Schokolade Computer Mutter Umwelt Apple Kunst Reisemagazin Unterwegs