In Zürich produziert ein Start-up Unternehmen Regen-Overalls für den Alltag. Nau besucht Gründer Daniel Spalinger.
Nau besucht den Macher des Regen-Overalls «neverain». - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Über zwei Jahre tüftelte Daniel Spalinger am Design.
  • «Neverain» sind Regen-Overalls für Zweiradfahrer.

Wir lancieren ein neues Format: «Start-up Monday». Jeden Montag besucht Nau ein Start-up und stellt das junge Unternehmen vor. Wollen Sie auch, dass Nau vorbeikommt? Schreiben Sie uns drei Gründe in die Kommentare, warum Ihr Start-up in der nächsten Folge auftauchen muss. Und schon bald könnte Nau vor Ihrer Türe stehen.

Die ersten Modelle des Regen-Overalls entstanden zu Hause an Mutters Nähmaschine. Mittlerweile holt sich Daniel Spalinger jedoch professionelle Unterstützung im Bereich Design und Produktion.

Spalinger war unzufrieden mit den Regenjacken, die bisher auf dem Markt verfügbar waren. Als Velofahrer bei Wind und Wetter war er aber auf passende Bekleidung angewiesen und vereint in seinem Start-up «neverain» Qualität, Funktion und Design.

Also produzierte er kurzerhand seine eigene Regenjacke. Der Overall ist speziell für Zweiradfahrer kreiert: drei Lagen atmungsaktiver Stoff und Lüftungs-Reissverschlüsse sorgen für das richtige Klima. Damit die Sicherheit im Strassenverkehr gewährleistet ist, wird darauf geachtet, dass die Kaputze beim Schulterblick nicht in die Quere kommt. Dank Überstoff an den Beinen gelangt nichts in die Fahrradkette und selbstverständlich sorgen Reflektoren an der Jacke für die gute Sichtbarkeit des Velofahrers.

Momentan sammelt das Start-up über Crowdfunding Kapital.

Bisherige «Start-up Monday»-Ausgaben finden Sie hier
#1 - «Bilo»: Spielklötzchen wie Lego, aber verbunden mit modernster App-Technologie.
#2 - «Mitipi»: Sicherheitssystem à la «Kevin - Allein zu Haus»
#3 - «Züri Fondue»: Züri pur im Fondue-Chaquelon