Das Ein- und Durchschlafen fällt uns bei zu grosser Wärme schwer. Mit diesen Tipps halten Sie das Zimmer kühl und können besser schlafen.
Frau schläft
Ist es zu warm, fällt das Einschlafen schwer. - Pexels

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei grosser Hitze draussen, staut sich die Wärme im Zimmer.
  • Die Hitze hindert viele Menschen daran, gut zu schlafen.

Ist es draussen warm oder scheint die Sonne direkt ins Zimmer, heizt sich der Raum schnell auf. Dies verhindert einen erholsamen Schlaf.

Mit diesen Tipps können Sie die Temperatur und Ihre Schlafqualität beeinflussen.

Früh lüften

In den frühen Morgenstunden zwischen vier und sechs Uhr sind die Temperaturen am niedrigsten. Öffnen Sie jedes Fenster im Haus für mindestens 15 Minuten weit.

So kann sich die Luft in der Wohnung einmal vollständig austauschen.

Tagsüber die Rollläden schliessen

Schliessen Sie über Tag die Rollläden oder hängen Sie Vorhänge vor die Fenster. Die Sonne bleibt so draussen und wärmt die Zimmer nicht auf.

Besonders gut wirkt Alufolie aussen am Fenster, die die Sonnenstrahlen reflektiert.

Feuchte Tücher vor das Fenster hängen

Hängen Sie am Abend feuchte Tücher vor das geöffnete Schlafzimmerfenster. Sie kühlen die hereinkommende Luft ab und sorgen für ein frisches Gefühl im Raum.

Im Erdgeschoss schlafen

Wohnen Sie in einem Haus, schlafen Sie möglichst im Erdgeschoss. Das Dachgeschoss wärmt sich über Tag durch die Sommerhitze schnell auf.

Je näher Sie dem Keller sind, desto kühler wird es.

In Wohnungen haben Sie hier leider keine Ausweichmöglichkeiten, ausser Sie verstehen sich sehr gut mit Ihren Nachbarn im Erdgeschoss.

Viel Wasser trinken

Trinken Sie tagsüber viel Wasser. Mit genügend Flüssigkeit kann sich Ihr Körper besser an die heissen Temperaturen anpassen.

Leichte Mahlzeiten am Abend verbrauchen weniger Energie, und das Einschlafen fällt Ihnen leichter.

Lauwarm duschen

Lauwarme Duschen wirken beruhigend. So sorgen Sie für Entspannung am Abend und einen erholsameren Schlaf.

Auch wenn es bei Hitze angenehm ist: Von kalten Duschen sollten Sie abends absehen, denn sie regen die Durchblutung an.

Laken aus Leinen

Nutzen Sie Leinenlaken als Bettwäsche. Sie liegen leicht auf Ihrem Körper und speichern die Körperwärme weniger als Decken.

Laken aus Satin oder Seide kühlen zusätzlich.

Leichte Bekleidung

Tragen Sie leichte Schlafbekleidung aus Baumwolle. Sie nimmt über Nacht die Feuchtigkeit auf und Sie schwitzen weniger.

Mehr zum Thema:

Energie Wasser Schlaf Besser leben ❤️