Toyota bedient noch einmal die Spassfraktion: Statt nur auf die Emissionen zu achten, gibt’s mit dem neuen GR86 noch einmal reichlich Emotionen.
Toyota
Sportliches Gefährt aus Fernost: Toyota hat den GR86 vorgestellt. - Toyota/dpa-tmn

Das Wichtigste in Kürze

  • Toyota bringt im Juli die zweite Generation des Sportwagens GR86 auf den Markt.
  • Der Fokus liegt auf dem Fahrspass. Auf Techniktrends wird verzichtet.

Im Juli bringt Toyota die zweite Generation des Sportwagens GR86 an den Start. Das Modell wird künftig vom eigenen Motorsportteam Gazoo Racing verantwortet und deshalb als GR86 verkauft.

Klassischer Fahrspass

Der GR86 ist ein äusserlich nur marginal veränderten Zweitürer, der sich allen Techniktrends versagt und besonders klassischen Fahrspass bieten will.

Der Motor, nun 2,4 statt 2,0 Liter gross, leistet 172 kW/235 PS. Damit gelingt der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 deutlich schneller und wird nun laut Hersteller in bestenfalls 6,3 Sekunden absolviert.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 226 km/h.

Wer statt der sechsstufigen Handschaltung die Automatik bestellt, braucht 6,9 Sekunden und muss sich mit 216 km/h begnügen.

Mehr zum Thema:

Toyota