Ein Hagelschaden ist ärgerlich, doch gerade zu Beginn des Sommers ist die Gefahr gross. Wir haben wichtige Tipps, wenn es Sie erwischt hat.
AMAG
Besonders im Frühsommer ist die Gefahr von Hagel und einem Hagelschaden sehr hoch - AMAG

Das Wichtigste in Kürze

  • Sommergewitter bringen hohe Hagelgefahr
  • Schäden sollten schnellstmöglich gemeldet und beseitigt werden
  • Clever Repair ermöglicht oft schnelle und schonende Reparatur durch Drucktechnik

So schön der Sommer und das warme Wetter sind, sie bergen auch Gefahren. Denn besonders zu Beginn der heissen Jahreszeit treten verstärkt Gewitter auf. Mit ihnen kommt die Gefahr eines Hagelschauers. Für das eigene Auto kann das mitunter richtig teuer werden.

Wenn kalte und warme Luftmassen mit wasserreichen Wolken aufeinandertreffen, kann es zu Unterkühlung und Kristallisierung des Wassers kommen. Das dadurch entstehende Eis kann je nach Grösse der Wolke zu mächtigen Hagelkörnern anwachsen. Die Wolken erreichen dabei bis zu zehn Kilometer Durchmesser und sogar noch mehr Höhe. Die grössten unter ihnen fassen bis zu 100 Millionen Liter Wasser.

Hagel-Register unterscheidet elf Intensitätsklassen

Die aus dem Wasser entstehenden Hagelkörner werden vom Schweizerischen Hagel-Register in elf Klassen unterteilt. Vom kleinen Hagel mit weniger als einem halben Zentimeter Durchmesser bis zum aussergewöhnlich grossen Hagel mit über zehn Zentimetern Durchmesser. Bemerkenswert sind neben Grösse und Gewicht auch die Geschwindigkeiten, mit denen der Hagel vom Himmel fällt.

Zwei Zentimeter messender Hagel prallt mit 70 km/h auf die Erde. Die grösste Klasse hingegen bringt es auf 150 km/h und mehr. Die Aufprallenergie beträgt dabei teilweise mehr als die einer Pistole oder eines Gewehrs. Kein Wunder also, dass Hagel empfindliche Schäden anrichten kann.

Hagelkörner können viele Teile des Autos beschädigen

AMAG
In der AMAG-Garage wird der Hagelschaden von einem Gutachter genau dokumentiert - AMAG

Grosse Blechteile, wie etwa das Dach oder die Motorhaube, können kleine Hagelkörner eventuell noch abfedern. Problematischer wird es bei grossen Körnern und kleineren, steiferen Flächen. Zierteile, Spiegelkappen und Lüftungsgitter können beschädigt werden. Auch das Glas läuft Gefahr, vom Hagel zerstört zu werden, und besonders Risse in der Frontscheibe müssen umgehend behoben werden.

Wie gehe ich nach einem Hagelschaden vor?

Wichtig ist vor allem die Dokumentation für die Versicherung. Denn ein Hagelschaden wird von der Voll- oder Teilkasko abgedeckt. Bei der obligatorischen Haftpflichtversicherung ist ein solcher Elementarschaden nicht mitversichert. Für den Versicherer muss der Schaden als Hagelschaden erkennbar sowie ein zeitlicher Zusammenhang mit einem Hagelereignis nachzuweisen sein.

Am einfachsten ist es, wenn Sie sich nach einem Hagelschaden einfach bei Ihrer AMAG-Garage melden. Dort kümmert man sich nicht nur um die Dokumentation und die Begutachtung des Schadens. Auch die Abwicklung mit der Versicherung und die Reparatur erledigen die Experten vor Ort.

Sofern kein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt, wird der Hagelschaden meist schnell und schonend repariert. Mit der Clever-Repair-Methode der Drucktechnik wird jeder einzelne Hagelkrater behutsam aus dem Blech gedrückt. Da bei dieser Reparaturmethode nicht lackiert und abgeklebt werden muss, ist sie obendrein sehr umweltschonend.

Vorteile der AMAG Hagelschaden-Reparatur

Neben der kompletten Schadenabwicklung mit der Versicherung repariert Ihre AMAG-Garage ausschliesslich nach Herstellervorgaben. Es werden also nur Original-Ersatzteile verwendet, und auch die Assistenzsysteme werden nach der Reparatur wieder neu kalibriert.

Sollte Ihr Auto von einem Gewitterschauer erwischt worden sein, können Sie Ihren Schaden bequem hier bei Ihrer AMAG-Garage melden.

Mehr zum Thema:

Mobilitätsratgeber AMAG