Autoversicherungen sind heute sehr modular aufgebaut. In diesem Artikel zeigen wir dir, welche Deckungen du haben musst und welche absolut unnötig sind.
f
Der richtige Versicherungsschutz gibt dir die nötige Sicherheit, ohne dass du das Gefühl haben musst, zu viel zu bezahlen. - FinanceScout24

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Versicherungen für dein Auto sind freiwillig.
  • Verkehrsrechtsschutz ok, aber lohnen sich Vollkasko- und Parkschadenversicherung?
  • Verschaffe dir einen Überblick mit dem Versicherungsvergleich von FinanceScout24.

Die obligatorischen Versicherungen

Patrick Näf, Oberhaupt der Familie Näf, ist von seinen Kindern stark beeindruckt. Seine Tochter Emily und sein Sohn Jason scheinen das Erwachsenenleben voll im Griff zu haben. Emily ist nicht nur ausgezogen, sie hat sich auch selbst um ihre Hausratversicherung gekümmert. Jason hat mit seiner Freundin ein Haus gekauft, eine Hypothek abgeschlossen und seine Versicherungen neu geregelt.

All das in kürzester Zeit und immer wieder mit der Unterstützung von FinanceScout24.

Motiviert von den positiven Erfahrungen seiner Kinder, hat sich Patrick entschlossen, seine Versicherungen zu prüfen. Sein Auto ist schon etwas älter. Der Smart für den Alltag ist bereits acht Jahre alt.

sdf
Man verdrängt es gerne, aber Unfälle passieren: Beschädigst du dabei ein fremdes Auto oder verletzt gar Personen, kommt zusätzlich zur Teil- oder Vollkaskso auch die Haftpflicht zum Zug. Weil bei Personenschäden schnell Kosten in Millionenhöhe entstehen, darf in der Schweiz niemand ohne Haftpflichtversicherung auf die Strasse. - Pixabay

Bereits jetzt ist klar, dass er die Motorfahrzeughaftpflichtversicherung für sein Fahrzeug behalten muss, denn diese ist in der Schweiz obligatorisch. Übrigens eine der wenigen Versicherungen, die du in der Schweiz haben musst, einmal abgesehen von den Sozialversicherungen. Obligatorisch sind sonst nur noch die Krankenkasse und je nach Kanton die Gebäudefeuerversicherung.

Kaskoversicherungen

Sein Smart hat immer noch eine Vollkaskoversicherung drauf. Diese schützt dich vor Kollisionen, sprich, wenn du selbst einen Unfall baust. Zum Beispiel, wenn du in ein anderes Auto oder einen Baum fährst. Bei einem acht Jahre alten Auto macht das keinen Sinn mehr, da die Versicherungsprämie zu teuer ist für die Leistung.

Patrick macht sich Gedanken, ob er einfach noch die Teilkaskoversicherung behalten soll. Diese deckt dich vor Schäden, für die du nichts kannst: Glasbruch, Steinschlag, Marderbiss, Kollision mit Tieren usw.

Teilkasko
Frontscheibe ade. Die CHF 200–300 für eine Teilkasko sind gut investiertes Geld. - Pixabay

Übrigens bei «Kollision mit Tieren» meint man wirklich eine Kollision mit einem Tier. Fährst du beim Ausweichen in einen Baum, ist dies nur über die Vollkasko gedeckt.

Glasbruch und Marderschäden können ganz schön ins Geld gehen. Eine neue Frontscheibe kostet schnell um die CHF 1'400. Hier lohnt es sich also zu vergleichen und auf FinanceScout24 die beste Prämie für dich ausfindig zu machen.

Parkschaden

Eine weitere Zusatzversicherung, über die man diskutieren kann, ist die Parkschadenversicherung. Anders als man meinen könnte, deckt sie nämlich nicht Schäden beim Parkieren, sondern beim parkierten Auto. Sprich: Du parkierst dein Auto, gehst einkaufen, kommst zurück und entdeckst einen Kratzer an deinem Auto.

Natürlich könntest du so einen Schaden auch über die Vollkaskoversicherung abdecken. Dort müsstest du allerdings den Selbstbehalt aus der eigenen Tasche bezahlen. Stellst du dein Auto regelmässig an einem Ort ab, wo du Schäden erwarten musst, kann sich eine Parkschadenversicherung also lohnen.

d
Mit einer Parkschadenversicherung shoppt es sich gleich noch ein bisschen entspannter. - Unsplash

Mitgeführte Sachen

Mitgeführte Sachen sind für dein Auto, was der «Diebstahl auswärts» für die Hausratversicherung ist. Genau da liegt auch schon das eigentliche Problem. Sehr wahrscheinlich hast du diese Versicherung eben schon in deiner Hausratversicherung abgeschlossen. Wieso also doppelt versichern?

Mitgeführte Sachen kannst du also unter Umständen getrost weglassen und dir die Prämie sparen.

Pannendienst

Viele Versicherungen bieten dir einen Pannendienst an. Grundsätzlich eine gute Sache, doch je nachdem hast du beim Kauf eines neuen Fahrzeuges schon einen Pannendienst mitversichert. Meist aber nur für zwei Jahre. In dieser Zeit kannst du dir die Prämie dafür aber getrost sparen.

s
Der Pannendienst ist sehr praktisch, trotzdem lohnt es sich nicht, ihn doppelt zu bezahlen. - Keystone

Verkehrsrechtsschutz

Eine der wichtigsten Versicherungen, die du abschliessen kannst, ist die Rechtsschutzversicherung. Das gilt für die Privat-, vor allem aber für die Verkehrsrechtsschutzversicherung. Das weiss auch Patrick Näf, der seit 20 Jahren eine Rechtsschutzversicherung hat.

Beachten solltest du, dass der in einer Autoversicherung inkludierte Verkehrsrechtsschutz meist nur einen kleinen Teil abdeckt. Du kannst dir die Rechtsschutzversicherung wie eine grosse, runde Torte vorstellen. In der Autoversicherung ist meist nur ein Stück davon versichert.

Versicherungsvergleich

Bei all den Anbietern heute brauchst du einfach zu viel Zeit, wenn du überall selbst Offerten einholst. Patrick tut es seinem Sohn Jason gleich, und macht auf FinanceScout24 einen Versicherungsvergleich. Nicht nur hat er sich so viel Zeit eingespart, sondern auch direkt eine gute Offerte erhalten.