Juliana Suter holte sich in Orcières (F) den dritten Erfolg im Europacup in Folge. Die Schweizerin führt die Spitze der Gesamtwertung an.
Orcières
Juliana Suter holte an den Junioren-Weltmeisterschaften im Val di Fassa die dritte Goldmedaille für die Schweiz - sda - KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schwyzerin Juliana Suter kann einen weiteren Erfolg verbuchen.
  • In Orcières fährt sie an der Europacup-Abfahrt allen davon.

Die Schweizerin Juliana Suter triumphierte an der Europacup-Abfahrt in Orcières (F). Zweite wurde die Neuseeländerin Alice Robinson. Auf den dritten Rang schaffte es die Italienerin Monica Zanoner.

Für die Schwyzerin sei es der dritte Erfolg im Europacup in Folge, so «Swiss Ski». In der Gesamtwertung liege sie nun an der Spitze. Dies mit elf Punkten Vorsprung auf die Österreicherin Christina Ager.

Die Stärken von Suter liegen in den Disziplinen Abfahrt und Super-G. Jasmina, die ältere Schwester der 23-Jährigen, ist ebenfalls Skirennfahrerin.

Mehr zum Thema:

Swiss Ski Super-G Ski Abfahrt