Silbermedaille im Bob für die Schweiz: Pilot Michael Vogt und Sandro Michel müssen sich an der EM in Altenberg nur den Deutschen geschlagen geben.
Bob
Die Schweizer Bob-Fahrer Michael Vogt (v) und Sandro Michel. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schweiz gelingt an der Bob-EM in Altenberg ein wahrer Erfolg.
  • Michael Vogt und Sandro Michel fahren überraschend zu Silber.
  • Die Schweiz holte erstmals seit 2020 eine EM-Medaille.

Dem Schweizer Duo gelingt an der EM in Altenberg ein feiner Erfolg. Pilot Michael Vogt und Sandro Michel gewinnen ausgerechnet auf der Heimbahn der favorisierten Deutschen die Silbermedaille im Bob.

Vogt und sein Anschieber mussten sich nach zwei Läufen einzig Johannes Lochner/Erec Maximilian Bruckert um fünf Hundertstel beugen. Der Schwyzer brachte die Halbzeitführung nicht über die Distanz. Auch der grosse Favorit Francesco Friedrich fiel in der Reprise noch um einen Platz zurück und wurde Dritter.

Die EM wurde im Rahmen der Weltcuprennen durchgeführt. Timo Rohner/Luca Rolli belegten mit einer knappen Sekunde Rückstand Platz 6.

Die Schweiz holte erstmals seit 2020 eine EM-Medaille. Damals war Simon Friedli in einem ausgedünnten Feld Zweiter geworden. In Altenberg hingegen gingen die Weltbesten an den Start. Vogt hatte diesen Winter mit drei Podestplätzen im Weltcup angedeutet, dass er zuschlagen könnte.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Pilot