Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers nach zuvor fünf Siegen in der NHL die erste Niederlage der Saison kassiert.
Leon Draisaitl (r) im Zweikampf mit Rasmus Ristolainen von den Philadelphia Flyers. Foto: Jason Franson/The Canadian Press/AP/dpa
Leon Draisaitl (r) im Zweikampf mit Rasmus Ristolainen von den Philadelphia Flyers. Foto: Jason Franson/The Canadian Press/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Gegen die Philadelphia Flyers unterlag das Team trotz einer guten Leistung 3:5. Draisaitl verbuchte beim 2:1 durch Tyson Barrie seine achte Torvorlage, konnte die Niederlage aber auch nicht verhindern. Den letzten Treffer erzielten die Flyers, als die Oilers mit sechs Feldspielern auf dem Eis alles nach vorne warfen und niemand mehr im Tor stand.

Thomas Greiss und Moritz Seider feierten mit den Detroit Red Wings dagegen nach Verlängerung ein 3:2 gegen die Washington Capitals. Greiss parierte dabei 26 Schüsse auf sein Tor, Seider war bereits zum sechsten Mal an einem Treffer beteiligt und bereitete das Siegtor durch Dylan Larkin in der Verlängerung vor.

Mehr zum Thema:

Philadelphia Flyers Washington Capitals Edmonton Oilers NHL