Darja Sergejewna Kassatkina rechnet in einem Interview mit Fussballprofis ab. Die Ex-Nummer 10 der Welt im Frauentennis findet dabei sehr deutliche Worte.
Darja Sergejewna Kassatkina
Darja Sergejewna Kassatkina ist über die Verhaltensweise und die Entlohnung der Fussballstars genervt. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Tennisspielerin Darja Kassatkina äussert Kritik an Fussballern.
  • Diese seien «arrogant und überbezahlt», so die Russin.

Darja Sergejewna Kassatkina sorgt mit deutlichen Aussagen über Profifussballer derzeit für Schlagzeilen. Die Tennisspielerin enerviert sich über die utopischen Gehälter im Fussballzirkus. Ausserdem bekundet die Russin Probleme mit der Art der Akteure.

«Ich will das nicht verallgemeinern, aber mir gefällt nicht, wie sich die Spieler verhalten.» Das sagt Kassatkina in einem Instagram-Interview mit der Sportmoderatorin Maria Komandnaja. «Ich finde, dass zu viele von ihnen oberflächlich, arrogant und überbezahlt sind», so die 23-Jährige.

Darja Sergejewna Kassatkina
Darja Sergejewna Kassatkina ist derzeit die Nummer 66 der Tennis-Weltrangliste.
Darja Kassatkina
Im Oktober 2018 war die Russin sogar auf Platz 10 rangiert.
Darja Kassatkina
Kassatkina bei ihrem Turniersieg in Charleston.

Ihre Kritik würde sich allerdings nicht an Superstars wie Ronaldo oder Messi richten. Denn: «Sie sind das Mass aller Dinge.»

Vielmehr stören die ehemalige Nummer 10 der ATP-Rangliste die monströsen Gehälter der Fussballstars in ihrer Heimat Russland. Der spielerische Unterschied zur spanischen Liga sei riesig, so Darja Sergejewna Kassatkina. «Aber die Lohnsummen sind – soweit ich weiss – nicht gross anders, das ist unfair!»

Was halten Sie von Darja Kassatkinas Aussagen?

Trotz aller Kritik betont die aktuelle Nummer 66 der Welt aber auch: «Ich mag Fussball, ich mag das Spiel und ich sehe es mir gerne an.»

Mehr zum Thema:

Instagram Ronaldo ATP Liga