Welch ein Pech: Der französische Gesamt-Fünfte Thibaut Pinot gibt am drittletzten Tag der 106. Tour de France wegen muskulären Problemen im linken Bein auf.
Thibaut Pinot
Thibaut Pinot ist nach der Tour de France motiviert für die Vuelta. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Thibaut Pinot gehörte zu den sechs noch verbliebenen Anwärtern auf den Gesamtsieg.
  • Nun muss er die Tour de France wegen muskulären Problemen aufgeben.

Drama um Thibaut Pinot! Wegen muskulären Problemen muss er die Tour de France aufgeben.

Der Franzose lag als Fünfter nur 1:50 Minuten hinter seinem führenden Landsmann Julian Alaphilippe zurück. Vor Wochenfrist in den Pyrenäen war Pinot in den Steigungen noch der Stärkste im Feld. Die Bergankunft auf dem Col du Tourmalet gewann er. Pinot war noch einer von sechs Anwärtern auf den Gesamtsieg der Tour de France.

Am Freitag musste sich Pinot jedoch schon kurz nach dem Start der nur 126,5 km langen 19. Etappe von Saint-Jean-de-Maurienne nach Tignes vom Tour-Arzt am linken Knie behandeln lassen. Danach wartete der 29-Jährige auch noch auf den Mannschaftswagen seines Teams Groupama-FDJ.

Doch die Probleme liessen sich nicht beheben, Pinot fiel immer weiter hinter das Feld mit allen Favoriten zurück. Rund 90 km vor dem Ziel stieg der Teamkollege von Stefan Küng und Sébastien Reichenbach vom Rad. Zu diesem Zeitpunkt hatte er schon einen Rückstand von rund vier Minuten.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Tour de FranceArzt