Nach seiner Trainings-Bestzeit ging Jonathan Rea als Favorit in das Rennen der Superbike-WM in Donington. Doch im 2. Lauf reicht es nur für den dritten Platz.
jonathan rea
Jonathan Rea meldet sich nach dem Donington-Rennen auf Twitter. - Screenshot Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im zweiten Lauf fährt Jonathan Rea nach zwei zweiten Plätzen bloss auf Platz drei.
  • Der 35-jährige Brite ging nach seiner Trainings-Bestzeit als Favorit in das Rennen.
  • Rea liegt insgesamt 17 Punkte auf den Leader der Superbike-WM, Alvaro Bautista, zurück.

Jonathan Rea landet im Lauf zwei der Superbike-WM in Donington (GB) auf Platz drei. Zuvor holte er sich sowie im Lauf eins als auch im Superpole-Rennen den zweiten Platz.

Im Training am letzten Freitag war der Brite eine überragende Bestzeit gefahren. Deshalb ging er als Favorit in die drei Rennen.

Somit verliert der 35-Jährige vier Punkte auf den WM-Leader Alvaro Bautista und liegt insgesamt 17 Punkte zurück. «Zwei zweite und ein dritter Platz sind eine starke Bilanz. Dadurch konnten wir den Rückstand in der Meisterschaft halbieren», freut sich Rea. Allerdings hätte er gerne den Sieg geholt.