Motorsport-Ikone Alex Zanardi muss nach seinem Handbike-Horrorunfall um sein Sehvermögen bangen. Beide Augen sollen schwer geschädigt sein.
Alessandro Zanardi
Alessandro Zanardi bei der Ironman-Triathlon-WM auf Hawaii im Jahr 2015. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ex-Formel-1-Fahrer Alessandro Zanardi droht der Verlust beider Augen.
  • Noch ist unklar, wie schwer die neurologischen Schäden nach seinem Unfall sind.
  • Der 53-Jährige liegt mindestens bis nächste Woche im künstlichen Koma.

Die Motorsport-Welt ist weiterhin in grosser Sorge um Kämpfernatur Alex Zanardi. Der Italiener liegt nach seinem Horror-Unfall weiterhin im künstlichen Koma. Das Spital in Siena veröffentlicht regelmässig Updates zum Gesundheitszustand des beliebten Ex-Formel-1-Piloten.

Nun wurde bekannt, dass der 53-Jährige offenbar seine beiden Augen verlieren könnte. In den kommenden Tagen sollen Spezialisten die Schwere der Verletzungen abklären. Zumindest bis Anfang nächster Woche wird der Italiener weiterhin im künstlichen Tiefschlaf gehalten.

Alex Zanardi CART Lausitzring
Alex Zanardi bei seinem CART-Showrun auf dem Lausitzring 2003. Jahre zuvor hatte er bei einem Unfall dort beide Beine verloren.Zwei
Alex Zanardi Formel 1
Alex Zanardi testet 2006 einen speziell umgebauten BMW-Sauber-Formel-1-Rennwagen.
Alessandro Zanardi
Alessandro Zanardi bei seinem Paralympics-Triumph im Handbike 2016 in Rio de Janeiro.
Alex Zanardi BMW DTM
Alex Zanardi startete 2018 in Misano schon einmal für BMW in der DTM.

Auch der neurologische Zustand des vierfachen Paralympics-Goldmedaillengewinners bereitet den Ärzten Sorgen. Erst wenn die Medikation reduziert wird, könne das Ausmass der Kopfverletzungen beurteilt werden. Aktuell gilt der Zustand von Alex Zanardi als ernst, aber stabil.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Paralympics