Weiterer starker Auftritt von Simon Ehammer. Der Schweizer springt in Insbruch wieder über acht Meter weit. Nur Prothesen-Springer Rehm ist besser.
Simon Ehammer
Simon Ehammer springt in Insbruck auf Rang zwei. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Simon Ehammer muss sich in Insbruck nur dem Deutschen Markus Rehm geschlagen geben.
  • Der Paralympics-Sieger verbesserte seinen Weltrekord um vier Zentimeter.

Weitere Starke Leistung! Der Zehnkämpfer und Weitspringer Simon Ehammer flog beim Weitsprung-City-Event in Innsbruck 8,12 m weit.

Dies bedeutete für den Appenzeller den Satz auf den zweiten Rang. Nur einer sprang weiter...

Der vierfache Paralympicssieger Markus Rehm aus Deutschland steigerte seinen eigenen Weltrekord weiter.

Der Prothesen-Springer kam bei der 18. Auflage der Golden Roof Challenge in Innsbruck auf 8,66 Meter und verbesserte seine alte Weltbestmarke um vier Zentimeter. Der 33-jährige Rehm gewann den Wettbewerb für Weit- und Stabhochspringer zum fünften Mal.

Mehr zum Thema:

Weltrekord