Die nächsten Partien der Schweizer Handballerinnen am 6. Oktober sowie am 10. Oktober 2021 werden live auf dem SRF-Livestream übertragen.
Ein Handball in Händen eines Spielers. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild
Ein Handball in Händen eines Spielers. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild - dpa-infocom GmbH

Die Schweizer Frauen starten am Mittwoch, den 6. Oktober in Moskau in die EM-Qualifikation. Anpfiff zum Auswärtsspiel gegen Olympia-Silbermedaillengewinner Russland ist um 18.30 Uhr (MESZ). Am Sonntag, den 10. Oktober folgt in Winterthur gegen Polen sogleich das erste Heimspiel. Beide Partien sind live auf dem SRF-Livestream zu sehen.

Die Spielerin Daphne Gautschi fällt krankheitsbedingt aus

Die SHV-Auswahl von Trainer Martin Albertsen muss in der Länderspielwoche auf Daphne Gautschi verzichten. Die Aargauerin, die seit Sommer bei der Sport-Union Neckarsulm in der 1. Bundesliga in Deutschland unter Vertrag steht, fällt aufgrund einer Thrombose aus. Die 21-jährige Rückraumspielerin darf vorerst – aufgrund der Einnahme von Medikamenten – keinen Leistungssport betreiben. Als Ersatz für Gautschi ist Norma Goldmann vom LK Zug für das Auswärtsspiel in Moskau ins Kader nachgerückt.

Das Spiel gegen Polen kann besucht werden

Der Vorverkauf für das Heimspiel vom Sonntag (15 Uhr) gegen Polen läuft bei Ticketcorner. Der Zutritt zum Anlass ist nur mit gültigem Covid-Zertifikat und Personalausweis möglich. Vor Ort ist ein öffentliches Testcenter vorhanden. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen kein Covid-Zertifikat vorweisen. Der SHV hat das Personal des Kantonsspitals Winterthur sowie von Medbase Winterthur zum Spiel in der AXA Arena eingeladen.

Mehr zum Thema:

Bundesliga Trainer Olympia 2021 AXA SRF