Nach einem frühen Treffer gewinnt Winterthur gegen Thun verdient mit 3:0. Die Berner Oberländer bleiben offensiv harmlos.
FC Winterthur FC Thun
Gute Stimmung im Stadion bei Winterthur gegen Thun. - Screenshot blue

Das Wichtigste in Kürze

  • Winterthur gewinnt gegen Thun mit 3:0.
  • Winti-Stürmer Naftali Manzambi trifft vor der Pause doppelt.

Der FC Winterthur bestätigt den guten Saisonstart und gewinnt gegen Thun 3:0. Die Zürcher schieben sich mit diesem Sieg zwischenzeitlich auf Platz zwei der Tabelle.

Winti geht früh in Führung. Nach zwei Minuten klingelts schon im Kasten hinter Thun-Goalie Hirzel. Neftali Manzambi trifft mir dem ersten Schuss der Partie!

Und der 24-Jährige doppelt nach einer halben Stunde nach. Knapp nicht im Offside gestartet kann er alleine auf Hirzel losziehen. Der Stürmer lässt nicht sich nicht zwei mal bitten und schiebt den Ball eiskalt am Thuner Schlussmann vorbei. Die beste Chance für die Berner Oberländer vergibt Alex Gerndt nach 20 Minuten.

Auch nach der Pause werden die Thuner selten gefährlich. 20 Minuten vor Schluss foult Grégory Karlen Samir Ramizi und muss mit gelb-rot vom Platz. Roman Buess verwertet den fälligen Penalty wie einst Panenka und Pirlo.

Mehr zum Thema:

FC Thun Berner Oberland