Der FCZ muss sich keine Sorgen um seinen Trainer machen. Ludovic Magnin wechselt nicht zum VfB Stuttgart. Die Schwaben verpflichteten Pellegrino Matarazzo.
FCZ
Ludovic Magnin führte den FCZ zu einem unglaublichen Wandel - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Magnin war zuletzt mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht worden.
  • Seine bemerkenswerte Aufholjagd in der Super League hat für Aufsehen gesorgt.
  • Doch der Coach bleibt dem FCZ erhalten. Stuttgart verpflichtete einen anderen.

Die Nachricht kam nicht unüberraschend: Ludovic Magnin soll beim VfB Stuttgart auf der Shortlist für den Trainerjob gestanden haben. Die zumindest teilweise starken Leistungen des FCZ im zweiten Saison-Viertel sorgten anscheinend für Aufsehen. Die Zürcher waren miserabel in die Saison 2019/20 gestartet, hatten nach fünf Spielen nur zwei Punkte.

Doch das ist Schnee von gestern. Nach der Hälfte der Saison steht der FCZ auf Rang vier der Super League. Nur noch fünf Punkte vom drittplatzierten FC St.Gallen entfernt.

Die Verantwortlichen bei Blauweiss können nun aber auch die Rückrunde unbesorgt planen. Der VfB hat sich für Pellegrino Matarazzo als neuen Trainer entschieden. Ludovic Magnin bleibt der Limmatstadt wohl noch etwas erhalten.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

VfB StuttgartFC St.GallenSuper LeagueTrainerFC ZürichLudovic Magnin