Bald spielt Granit Xhaka das 100. Mal für die Schweizer Nationalmannschaft im Länderspiel. Er ist einer von sechs – da wird der Kapitän emotional.
Granit Xhaka
Granit Xhaka im gelben Licht des Saharastaubes im Trainingslager der Schweizer Fussballnationalmannschaft in Marbella, Spanien, am Donnerstag, 24. März 2022. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Granit Xhaka bestreitet gegen den Kosovo wohl sein 100. Länderspiel.
  • Beim Rückblick auf seinen ersten Einsatz im Jahr 2011 wird er emotional.
  • Auch das Jubiläumsspiel wird durch den Gegner besonders bedeutsam.

Bald ist ein besonderer Tag für Granit Xhaka. Im Gespräch erzählt er über sein Länderspiel-Jubiläum in der Nationalmannschaft.

Granit Xhaka bestreitet schon bald sein 100. Länderspiel für die Schweiz. Das ist neben dem Nati-Captain nur fünf anderen gelungen: Heinz Hermann, Alain Geiger, Stephan Lichtsteiner, Stéphane Chapuisat und Xherdan Shaqiri.

Knackt Granit Xhaka den Länderspiel-Rekord von Heinz Hermann?

Den Rekord hält Hermann mit 118 Einsätzen – eine Marke, die Xhaka selbst ins Visier nehmen möchte. «Es ehrt mich, überhaupt je die Chance bekommen zu haben, Nationalspieler zu werden. Wenn ich fit und munter bleibe, hole ich den Rekord.»

«Das werde ich mein Leben lang nie vergessen»

Die Premiere des heute 29-Jährigen in der Nati ist mittlerweile fast elf Jahre her. «Ich erinnere mich sehr, sehr gut an den 4. Juni 2011 in London», erzählt Xhaka gegenüber der SDA. Besonders wichtig damals: Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld.

Granit Xhaka Schweizer Nati
Der erste Länderspieleinsatz für Granit Xhaka im Dress der Schweizer Nati. - Keystone

«Als mich Ottmar Hitzfeld in sein Zimmer bat und mich fragte, ob ich bereit sei zu spielen, war meine Antwort: Klar, deshalb bin ich hier», erinnert sich Xhaka. «Den Moment bei der Hymne werde ich mein ganzes Leben lang nie vergessen – ich bin fast zusammengebrochen.»

Dem damaligen Nati-Coach verdankt nicht nur Xhaka sein Debüt. «Gegen England im Wembley war die neue Generation der Schweiz am Start. Hitzfeld hat die Türen für mich und viele andere Jungen aufgemacht. Dafür bin ich ihm sehr dankbar.»

Schweizer Nati Granit Xhaka
Die Schweizer Nati beim Spiel gegen England am 4. Juni 2011 im Wembley. Granit Xhaka gibt mit Nummer 17 sein Debüt. - Keystone

Das 100. Spiel und ein Duell mit einer Nation, die bei Xhaka Gefühlswallungen auslösen wird: Die Schweiz empfängt am nächsten Dienstag den Kosovo im Letzigrund. Es ist ein Spiel gegen die Heimat seiner Eltern.

Granit Xhaka will Jubiläum gegen Kosovo «geniessen»

«Im Leben gibt es keine Zufälle», meint Granit Xhaka. Das Jubliäumsspiel bestreitet er «gegen einen Gegner, für welchen auch mein Herz schlägt. Das ist etwas Unglaubliches. Ich kann es kaum fassen, gegen den Kosovo auf dem Platz zu stehen.»

Granit Xhaka Schweizer Nati
Granit Xhaka im Einsatz für die Schweizer Nati an der EM 2020 gegen Frankreich. - Keystone

Die Marschrichtung für seinen Hunderter gibt der 29-Jährige ganz locker vor. «Ich freue mich extrem auf diese Partie, ich werde es geniessen. Freunde, Familien werden da sein, viele Zuschauer werden erwartet. Ich will es einfach nur geniessen.»

Mehr zum Thema:

Stephan Lichtsteiner Ottmar Hitzfeld Xherdan Shaqiri Kosovo-Konflikt Granit Xhaka