Nach 12 Minuten führt der FCZ auswärts in Genf dank einem absoluten Traumtor. Am Ende verlieren die Zürcher gegen Servette aber verdient mit 1:3.
FCZ Servette
Die Spieler von Servette feiern ein Tor im Spiel gegen den FCZ. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Zürich unterliegt auswärts gegen Servette Genf mit 1:3.
  • Fabian Rohner bringt die Gäste nach zwölf Minuten sehenswert in Führung.
  • Miroslav Stevanovic dreht das Spiel per Doppelpack, ein Penalty bringt die Entscheidung.

Trotz 1:0-Führung nach nur zwölf Minuten unterliegt der FCZ auswärts gegen Servette mit 1:3. Die Zürcher verpassen damit den vorläufigen Sprung auf Tabellenplatz zwei. Am Abend könnte St.Gallen mit einem Sieg gegen Basel sogar vorbeiziehen.

Für die Führung des FCZ sorgt Fabian Rohner mit einem absoluten Traumtor. Nach Zuspiel von Marco Schönbächler steht der 22-Jährige völlig frei. Aus gut 25 Metern hämmert er den Ball unhaltbar in die Maschen.

Fabian Rohner trifft sehenswert zum 1:0 für den FCZ. - Super League

Aber die Antwort der Gastgeber lässt nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball verlängert Grejohn Kyei per Kopf, am zweiten Pfosten steht Miroslav Stevanovic. Der lässt sich nicht zweimal bitten und nickt zum 1:1-Ausgleich ein.

Auch nach dem Seitenwechsel sind die Hausherren spielerisch klar die bessere Mannschaft. Und Servette belohnt sich dank Stevanovic auf sehenswerte Weise. Erneut trifft er nach einem Eckball, diesmal per Fallrückzieher.

Miroslav Stevanovic trifft zum 2:1 für Servette gegen den FCZ. - Super League

Die Entscheidung fällt dann knapp sechs Minuten später. Hekuran Kryeziu bringt im Strafraum Steve Rouiller zu Fall. Den fälligen Strafstoss verwandelt Theo Valls mühelos zum 3:1.

Danach fällt dem FCZ nichts mehr ein, um sich noch einmal zurück diese Partie zu kämpfen. Servette ist zufrieden damit, den Vorsprung zu verteidigen. Die Genfer überholen damit Lugano und sind vorerst Fünfter in der Tabelle.

Super League
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
BSC Young Boys Logo
BSC Young Boys
36
25
2
9
74:29
84
2.
FC Basel Logo
FC Basel
36
15
13
8
60:53
53
3.
Servette Logo
Servette
36
14
14
8
45:56
50
4.
FC Lugano Logo
FC Lugano
36
12
11
13
40:42
49
5.
FC Luzern Logo
FC Luzern
36
12
14
10
62:59
46
6.
FC Lausanne-Sport Logo
FC Lausanne-Sport
36
12
14
10
52:55
46
7.
FC St. Gallen Logo
FC St. Gallen
36
11
14
11
45:48
44
8.
FC Zürich Logo
FC Zürich
36
11
15
10
53:57
43
9.
FC Sion Logo
FC Sion
36
8
14
14
48:58
38
10.
FC Vaduz Logo
FC Vaduz
36
9
18
9
36:58
36
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC Zürich