Der Glaube an den Titel verpufft beim Serienmeister immer mehr. Heute Abend muss der FC Basel in Lausanne (18.45 Uhr) zurück in die Spur finden. Seelenpflege sei wichtiger als Muskelpflege, sagt Trainer Wicky.

2018 ist bislang nicht das Jahr des Serienmeisters. Elf Verlustpunkte beträgt der Rückstand der Basler auf die Young Boys. Der FCB benötigt im heutigen Nachtragsspiel in Lausanne (Anpfiff 18.45 Uhr) dringend einen Sieg. Auch die Fans fordern dringend Punkte – der Glaube an den Titel verpufft immer weiter.

Dennoch habe der Trainer weiterhin grosses Vertrauen in sein Kader. Es brauche manchmal nur wenig, bis die Spieler wieder in Fahrt kommen und in die Spur finden würden. «Unsere Mannschaft ist gesund und hat Qualität». Dies habe sie in Manchester bewiesen. Doch genau da liegt das Problem – nach einer mehr als soliden Leistung in England folgte wieder der Einbruch in der Super League. Es fehlt an Konstanz, an Selbstvertrauen. Und es fehlt an Torgefährlichkeit: Gerade mal zwei Tore haben die Basler im neuen Jahr erzielt.

An der Medienkonferenz am Tag vor dem Spiel verdeutlicht Wicky die missliche Lage des Serienmeisters. «Seelenpflege ist in einer solchen Problemphase wichtiger als die Muskelpflege», umschreibt Wicky die Sorgen des Teams, die momentan eher im mentalen Bereich grassieren. Als Sportler hinterfrage man, wenn etwas nicht funktioniere, sagt Wicky weiter. Jeder fange an zu zweifeln.

Mit einem Sieg in Lausanne können sie den ersten Schritt zur Besserung machen und die erforderte Seelenpflege einholen. Die Frage stellt sich: Wenn nicht gegen das darbende Lausanne-Sport, wann dann? Die Waadtländer holten in den letzten fünf Spielen nur einen Punkt. Und der Rasen? Das möglicherweise defensiv eingestellte Heimteam dürfte auf dem tiefen, schweren Rasen in der Pontaise die Vorteile auf seiner Seite haben.

Ungewohnte Bilder: Punkte sind beim FC Basel gegen das schlechteste Team der Rückrunde auf jeden Fall gefordert.
Ungewohnte Bilder: Punkte sind beim FC Basel gegen das schlechteste Team der Rückrunde auf jeden Fall gefordert. - Keystone

«Unsere Mannschaft ist gesund und hat Qualität»

Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Basel benötigt im heutigen Nachtragsspiel in Lausanne (18.45 Uhr) dringend Punkte.
  • Seelenpflege sei im Moment wichtiger als Muskelpflege, meint Trainer Raphael Wicky.
  • Damit verdeutlicht er die momentan vor allem im mentalen Bereich liegenden Probleme des Serienmeisters.
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC BaselSuper League