Der VfL Osnabrück wartet auch unter dem neuen Trainer Markus Feldhoff weiter auf einen Sieg.
Der Osnabrücker Ludovit Reis (r) kommt gegen Omar Marmoush vom FC St. Pauli zu spät. Foto: Friso Gentsch/dpa
Der Osnabrücker Ludovit Reis (r) kommt gegen Omar Marmoush vom FC St. Pauli zu spät. Foto: Friso Gentsch/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Guido Burgstaller per Foulelfmeter (51.

Bei der Heimpremiere von Feldhoff unterlagen die Niedersachsen am Sonntag dem FC St. Pauli mit 1:2 (0:0) und blieben damit im elften Spiel in Serie ohne Sieg. Eine Woche nach dem Achtungserfolg beim 1:1 in Nürnberg konnten die Lila-Weissen nicht den ersehnten Dreier einfahren.

Guido Burgstaller per Foulelfmeter (51. Minute) und Omar Marmoush (65.) erzielten die Treffer für den FC St. Pauli, der einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte. Der Anschlusstreffer durch den eingewechselten Marc Heider (79.) war für die Osnabrücker zu wenig. Der VfL bleibt damit auf dem Relegationsplatz 16.

Mehr zum Thema:

Trainer