Der schwedische Nationalspieler Ludwig Augustinsson will seinen Verein Werder Bremen nach dem Abstieg aus der Fussball-Bundesliga verlassen.
Sieht nach dem Abstieg mit Werder seine Zukunft nicht in der 2. Liga: Ludwig Augustinsson. Foto: Tom Weller/dpa
Sieht nach dem Abstieg mit Werder seine Zukunft nicht in der 2. Liga: Ludwig Augustinsson. Foto: Tom Weller/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Augustinsson ist vertraglich noch ein Jahr an Werder gebunden.

«Ich habe höhere Ambitionen, als in der zweiten Liga zu spielen», sagte der 27 Jahre alte Linksverteidiger kurz vor Beginn der Fussball-EM. «Ich möchte in einer Top-Liga auf hohem Niveau spielen und ich denke, dass ich das noch viele Jahre tun werde.»

Augustinsson ist vertraglich noch ein Jahr an Werder gebunden. Von einem Verkauf des Schweden würden aber auch die Bremer profitieren, da der finanziell schwer angeschlagene Verein gerade nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga dringend Transfereinnahmen benötigt. Augustinsson wird immer wieder mit Clubs aus der englischen Premier League in Verbindung gebracht. Nach Bremen kam er vor vier Jahren von dem dänischen Spitzenclub FC Kopenhagen.

Mehr zum Thema:

Premier League Werder Bremen Bundesliga Verkauf Liga