Nach seiner erstmaligen Berufung in die niederländische Fussball-Nationalmannschaft zeigt sich Freiburgs Torhüter Mark Flekken beeindruckt von Bondscoach Louis van Gaal.
Freiburgs Torwart Mark Flekken ist erstmals für die niederländische Nationalmannschaft berufen worden. Foto: Torsten Silz/dpa
Freiburgs Torwart Mark Flekken ist erstmals für die niederländische Nationalmannschaft berufen worden. Foto: Torsten Silz/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Flekken war nach starken Leistungen in der Bundesliga zuletzt von van Gaal für das Nationalteam nominiert worden, kam in den WM-Qualifikationsspielen gegen Lettland und Gibraltar aber nicht zum Einsatz.

«Der Bondscoach ist sehr ehrlich und geradeheraus. Er hat seine Vision vom Fussball, die er umgesetzt sehen will. Er sagt dir knallhart auf den Punkt, was gut läuft und was nicht», erzählte der 28-Jährige im Interview der «Badischen Zeitung» (Freitag). Mit der Art und Weise des ehemaligen Bayern-Trainers müsse man umgehen können, sagte Flekken weiter. «Letztlich spricht er eben aus, was er denkt. Das kann schon hart ankommen beim Einzelnen.»

Flekken war nach starken Leistungen in der Bundesliga zuletzt von van Gaal für das Nationalteam nominiert worden, kam in den WM-Qualifikationsspielen gegen Lettland und Gibraltar aber nicht zum Einsatz. Trotzdem war er begeistert. «Es war eine Ehre für mich, nominiert zu werden», sagte er. «Da kommt so viel Qualität zusammen, dass man merkt, wie viel Luft nach oben tatsächlich noch vorhanden ist.»

Mehr zum Thema:

Bundesliga