Der frühere Bayern-Kapitän Stefan Effenberg sieht auf den neuen Münchner Trainer Julian Nagelsmann eine besondere Drucksituation zukommen.
Sieht eine gewaltige Drucksituation auf Neu-Bayern-Coach Julian Nagelsmann zukommen: Stefan Effenberg. Foto: Guido Kirchner/dpa
Sieht eine gewaltige Drucksituation auf Neu-Bayern-Coach Julian Nagelsmann zukommen: Stefan Effenberg. Foto: Guido Kirchner/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • RB-Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann übernimmt ab Sommer die Bayern.
  • Vereinslegende Effenberg sieht eine grosse Herausforderung auf den Jungtrainer zukommen.

Bayern-Legende Stefan Effenberg äussert sich zum neuen Trainer des Rekordmeisters.

«Nagelsmann will Titel gewinnen, daraus hat er nie einen Hehl gemacht. Aber es gibt einen Unterschied, ob ich Titel gewinnen will oder ob ich sie gewinnen muss. Letzteres ist beim FC Bayern der Fall. Hier bekomme ich für einen zweiten Platz keinen Applaus so wie bei Hoffenheim oder Leipzig», sagte der frühere Fussball-Nationalspieler in seiner Kolumne beim Online-Portal «t-online.de».

Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann erklärt am Dienstag seinen Wechsel zu Bayern München. - dpa

«Nagelsmann ist zum Erfolg verdammt. Er will sicher nicht der Erste sein, der nach neun Meisterschaften in Folge den Titel verpasst. Dabei wird eine Meisterschaft nicht mal reichen», führt Effenberg aus.

«Hansi Flick hat die Messlatte mit seinen Erfolgen noch mal höher gelegt. Nagelsmann wird an Titeln gemessen - und zwar insbesondere auf internationaler Bühne. Erst recht, weil er seinen neuen Verein eine Weltrekordablöse gekostet hat. Diesen Druck hat Nagelsmann noch nie erlebt», meinte der 52-Jährige.

Hört beim FC Bayern im Sommer auf: Trainer Hansi Flick. Foto: Christof Stache/AFP Pool/dpa
Hört beim FC Bayern im Sommer auf: Trainer Hansi Flick. Foto: Christof Stache/AFP Pool/dpa - dpa-infocom GmbH

Der FC Bayern hatte Nagelsmann (33) für fünf Jahre verpflichtet und dafür eine Rekordablöse im zweistelligen Millionenbereich an RB Leipzig gezahlt. «In Hoffenheim hat Nagelsmann gute Spieler trainiert, in Leipzig sehr gute. In München hat er es allerdings mit Superstars zu tun. Mit Serienmeistern, Champions-League-Siegern, Weltmeistern, Triple-Gewinnern», sagte Effenberg, der von 1990 bis 1992 und von 1998 bis 2002 für Bayern spielte. «Das bedeutet: Er arbeitet künftig mit nahezu fertigen Spielern, die er ganz anders führen und trainieren muss. Ganz klar: Er darf sich wenig bis keine Fehler erlauben.»

Mehr zum Thema:

Julian Nagelsmann RB Leipzig Bayern München Trainer Kolumne