Jérémy Desplanches zieht an der Schwimm-WM in Budapest souverän in die Halbfinals ein. Der Schweizer absolviert die drittbeste Zeit aller Vorläufe.
Jérémy Desplanches steht über 200 Meter Lagen im Halbfinal. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jérémy Desplanches steht an der Schwimm-WM in Budapest im Halbfinal.
  • Der Schweizer holte bei Olympia in Tokio Bronze.

Jérémy Desplanches qualifiziert sich an den Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest in seiner Paradedisziplin 200 m Lagen mit der drittbesten Zeit der Vorläufe souverän für die Halbfinals. Der Olympia-Dritte in Tokio und WM-Zweite von 2019 in dieser Disziplin schlug nach 1:58,29 Minuten an, schneller waren einzig die Amerikaner Carson Foster (1:57,94) und Chase Kalisz (1:58,25).

Selbstredend ging Desplanches nicht ans Limit, er habe aber keine allzu grosse Marge mehr. «Ich brauche ein gutes Rennen, um in den Final einzuziehen», sagte der 27-jährige Genfer, dessen Schweizer Rekord bei 1:56,17 Minuten liegt. Damit würde er sein Ziel erreichen, «denn es ist ein kompliziertes Jahr für mich.»

Um neue Impulse zu erhalten, hatte Desplanches im vergangenen Herbst den Trainer gewechselt - er zog von Fabrice Pellerin in Nizza weiter nach Martigues zu Philippe Lucas. Der grössere Trainingsumfang bereitete ihm einige Mühe.

Eine Enttäuschung setzte es für Roman Mityukov ab. Der 21-jährige Genfer verpasste mit 48,77 Sekunden über 100 m Crawl als 20. die Halbfinals der besten 16 um 26 Hundertstel.

Mehr zum Thema:

Trainer Olympia 2022 Herbst