Aus schmutziger Schafwolle wird in den Bündner Bergen feinstes Strickgarn in allen Farben gesponnen - und das seit über 125 Jahren.
Lange Tradition: In der Wollspinnerei Vetsch in Pragg-Jenaz GR wird seit 125 Jahren Strickgarn und Filzwolle produziert. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit über 125 Jahren wird in Pragg-Jenaz GR Wolle verarbeitet und gesponnen.
  • Die Wollspinnerei Vetsch produziert von der Flocke bis zum fertigen Strickgarn.
  • Dass Stricken als Hobby neu aufblüht, wirkt sich positiv aufs Geschäft der Spinnerei aus.

Pragg-Jenaz, das ist ein kleines Dörfchen in den Bündner Bergen – genauer im Prättigau. Hierhin «verirren» sich wohl kaum Touristen, könnte man meinen. Doch Christoph Vetsch widerspricht: «Leute von überall her machen einen Abstecher zu uns. Viele von ihnen kommen extra, um Wolle zu kaufen.» Seit über 125 Jahren verarbeitet der Familienbetrieb Wollspinnerei Vetsch Schafwolle zu Filzwolle und Strickgarn in allen möglichen Farben.

Doch auch wenn einige Kunden gerne vor Ort in der flauschigen Wolle wühlen und sich am Farbenmeer sattsehen, werden 50 Prozent der Bestellungen heute online abgewickelt, erklärt der Spinnerei-Inhaber Christoph Vetsch. Dies, und die Grösse der Produktionsmaschinen, habe sich mit der Zeit verändert.

Ansonsten ist in der Spinnerei, hoch oben in den Bergen, noch alles beim Alten – und das ist offenbar gut so: «Wir merken stark, dass das Stricken neu aufblüht», sagt Vetsch. Jetzt warte er nur noch darauf, dass bald auch die Männer das Hobby für sich entdecken würden.

Spinnerei in Pragg-Jenaz GR läuft wie am Schnürchen