Die Ukraine hat nach US-Angaben Kampfjets für den Krieg gegen Russland erhalten.
Pentagon-Sprecher Kirby
Pentagon-Sprecher Kirby - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Pentagon macht zunächst keine genaueren Angaben zur Herkunft.

Die Ukraine verfüge jetzt über «mehr Kampfflugzeuge als vor zwei Wochen», sagte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Dienstag vor Journalisten. «Sie haben zusätzliche Flugzeuge und Flugzeugteile erhalten», fügte der Pentagon-Sprecher hinzu, ohne nähere Angaben zu deren Herkunft oder Bauart zu machen.

«Ohne darauf einzugehen, was andere Nationen zur Verfügung stellen, haben sie (die Ukrainer) zusätzliche Plattformen und Teile bekommen, um ihre Flottengrösse ausweiten zu können», sagte Kirby. Er sprach von «anderen Nationen, die Erfahrung mit solchen Flugzeugen» hätten. Die USA hätten beim Transport von «einigen zusätzlichen Ersatzteilen geholfen», aber keine kompletten Flugzeuge transportiert.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte die Nato zur Lieferung von Kampfflugzeugen aufgefordert, damit das Land sich gegen die überlegene russische Luftwaffe zur Wehr setzen kann. Im Raum stand unter anderem eine Übergabe von Kampfjets vom sowjetischen Typ MiG-29, an dem ukrainische Piloten ausgebildet sind.

Mehrere osteuropäische Staaten haben MiG-29-Jets. Anfang März wiesen die USA aber einen Vorschlag Polens ab, MiG-Jets der polnischen Luftwaffe zum US-Stützpunkt Ramstein in Deutschland zu bringen, um sie dann an die Ukraine zu liefern. Das US-Verteidigungsministerium erklärte zur Begründung, die Übergabe der Kampfflugzeuge an die Ukraine durch die Nato könnte von Russland als Eskalation wahrgenommen werden und sei deswegen zu riskant.

Mehr zum Thema:

Luftwaffe Krieg NATO