Zu Beginn des Weltklimagipfels COP26 in Glasgow hat der britische Gastgeber die Bedeutung des Treffens für das Erreichen des Pariser Klimaziels betont. «Lassen Sie uns sicherstellen, dass Glasgow hält, was Paris versprochen hat», sagte der frisch gewählte britische Präsident der COP26, Alok Sharma, am Sonntag in Glasgow.
Sharma
Der Präsident der Konferenz COP26, Alok Sharma. - sda - Keystone/dpa/Kay Nietfeld

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Fenster, das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen, schliesse sich, sagte er.

Es häuften sich Überschwemmungen, Wirbelstürme und Rekordtemperaturen. Die Welt verändere sich zum Schlechteren und die Menschheit könne das nur gemeinsam bekämpfen. «Diese COP ist unsere letzte grosse Hoffnung, 1,5 Grad im Rahmen des Möglichen zu halten. Diese internationale Konferenz muss liefern.»

In Glasgow ringen rund 200 Staaten für zwei Wochen darum, wie das Ziel, die Erderwärmung möglichst auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen, noch erreicht werden kann. Bislang reichen die Pläne der Staaten dafür bei weitem nicht aus.