Nach der Bürgerschaftswahl in Bremen wird die CDU bereits in dieser Woche zu ersten Sondierungsgesprächen mit Grünen und FDP über die Bildung einer Jamaika-Koalition zusammenkommen.
Der Bremer CDU-Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder
Der Bremer CDU-Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder - dpa/AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Erste Treffen mit Grünen und FDP für Mittwoch und Freitag vereinbart.

Das kündigte der Bremer Vizelandeschef Jens Eckhoff am Montag in der Hansestadt an. Einem Parteisprecher zufolge treffen sich am Mittwoch zunächst CDU und Grüne, am Freitag CDU und FDP.

«Wir führen jetzt Sondierungsgespräche mit Grünen und FDP», teilte Eckhoff ergänzend im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Der Auftrag der Wähler sei klar und laute «kein Weiterso für Bremen».

Bei der Bürgerschaftswahl am Sonntag löste die CDU die in Bremen seit Jahrzehnten durchgehend regierende SPD laut Hochrechnung der Landeswahlleitung erstmals überhaupt als stärkste Kraft ab. Die Christdemokraten um Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder erreichten demnach 24,8 Prozent und lagen 0,9 Prozentpunkte vor der SPD von Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), die auf nur noch 23,9 Prozent abstürzte und damit ihr bisher schlechtestes Wahlergebnis erzielte.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

CDUFDPGrüneTwitterSPD