Schauspielerin Sharon Stone testete während des Lockdowns Dating-Apps aus. Zwar hat sie die grosse Liebe nicht gefunden, gibt die Hoffnung aber nicht auf.
Sharon Stone
Sharon Stone (63) - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Sharon Stone probierte während des Lockdowns Dating-Apps aus.
  • Die Schauspielerin sagt, es war eine «coole Lernerfahrung».
  • Die grosse Liebe hat sie aber noch immer nicht gefunden.

Sharon Stone hat Online-Dating als «eine coole Lernerfahrung» empfunden. Die 63-jährige Schauspielerin probierte während des Lockdowns ein paar Dating-Apps aus.

Zwar hat sie dadurch nicht die grosse Liebe gefunden. Doch die Hollywood-Schönheit genoss es, sich mit Männern auf eine neue Art und Weise zu verbinden.

«[Online-Dating war] eine coole Lernerfahrung während Covid, wo man wirklich weiss, dass man nicht zusammenkommen kann: es ist eine Freiheit. Es ist eine besondere Art von Intimität, eine nette Art zu reden.

Sharon Stone: «Habe gelernt, wie Männer denken»

Ich habe ein bisschen mehr darüber gelernt, wie Männer denken und wie sie wirklich sind, und wie ihr Intimleben funktioniert.» Dies erzählt Stone von ihren Dating-Versuchen. Auf die Frage, ob die Gespräche zu irgendwelchen Beziehungen führten, sagte sie schlicht: «Nein.»

Die «Basic Instinct»-Darstellerin gibt die Hoffnung jedoch nicht auf. Sie hofft, eines Tages in der Zukunft wieder eine neue Liebe finden wird. «Ich weiss nicht, ob ich ein Mensch bin, der in meinem Leben eine Beziehung haben wird. Aber ich hoffe, dass ich es bin», so die Schauspielerin im Interview mit dem «Times»-Magazin.

Mehr zum Thema:

Liebe Hollywood Sharon Stone