Auch Hollywood-Stars wie die 'Frida'-Schauspielerin haben ein kompliziertes Verhältnis mit Essen. Sie esse eigentlich immer, wenn sie starke Emotionen in sich spüre.
Salma Hayek
Salma Hayek - Bang

Salma Hayek findet es schwer, sich in Sachen Essen zu zügeln. Die ‚Frida‘-Darstellerin gesteht, dass sie sich üblicherweise Snacks oder eine Mahlzeit gönnt, wenn sie starke Emotionen in sich spürt. „Mein Verhältnis mit Essen ist extrem emotional, denn ich esse, wenn ich traurig bin, wenn ich glücklich bin und wenn ich mich entspanne“, gesteht sie. „Deshalb ist es wichtig für mich, gute Entscheidungen zu treffen, was Essen betrifft.“

Essen würde sie stets an ihre Kindheit und ihre Familie erinnern. „Es ist eine kulturelle Reflektion dessen, wer du bist und woher du kommst“, schildert sie gegenüber dem ‚HELLO!‘-Magazin. „Ich bin glücklich, wann auch immer ich Essen habe, das meine Familie gekocht hat, denn es bringt glückliche Erinnerungen zurück.“ Und was sind Salmas persönliche Genussspeisen? „Erdbeeren mit Schokolade, Granatapfel, alle Sorten scharfer Chili, französischer Käse, Rucola-Salat, Quesadillas mit Basilikum und Minze, Trüffel, guter Rotwein“, zählt die 54-Jährige begeistert auf.

Ihr nächstes Projekt ist ein Gemüse- und Kräutergarten, der sie und ihre Familie mit leckeren und frischen Zutaten beliefert. „Ich hatte das Glück, mit einer Grossmutter und Mutter aufzuwachsen, die es geliebt haben, Essen anzubauen“, berichtet sie. „Ich habe viel über die Eigenschaften von Kräutern gelernt und die Freude am Kochen mit Dingen, die du in deinem eigenen Garten angebaut hast. Es ist nicht nur wichtig für unsere Gesundheit, sondern auch für unsere Verbindung zur Erde.“

Mehr zum Thema:

Hollywood Schokolade Mutter Erde