Hotelerbin und It-Girl Paris Hilton feiert am 17. Februar ihren 40 Geburtstag. Für ihre Zukunft hat sie grosse Pläne.
Paris Hilton
Paris Hilton feierte am 17. Februar ihren 40. Geburtstag. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute Mittwoch feiert Paris Hilton ihren 40. Geburtstag.
  • Für ihre Zukunft hat die Hotelerbin grosse Pläne.
  • So will sie etwa Zwillinge bekommen und ihren Partner Carter Reum heiraten.

Aus einer Hotel-Dynastie zur Unternehmerin zur Podcasterin: Paris Hilton ist einer der Stars einer Millennial-Generation, die langsam ins Alter kommt. Aber sie hat noch grosse Ziele.

Als farblose und vom Schicksal geküsste 08/15-Blondine bezeichnen sie ihre Kritiker. Für ihre Fans aber verkörpert sie das Leben in Schönheit, Geld und Glamour. Nur ewige Jugend ist auch für sie unerreichbar: An diesem Mittwoch feiert Paris Hilton ihren 40. Geburtstag.

Paris Hilton will Zwillinge bekommen

Hiltons Pläne fürs nächste Lebensjahrzehnt sind gross: Sie startet ihren neuen Podcast «This is Paris». Gleichzeitig will sie auch Zwillinge bekommen und obendrein ihren Partner Carter Reum heiraten.

Die Grundlage für ein öffentliches Leben bekam Hilton dabei in die Wiege gelegt. Als Urgrosstochter von Hotel-Magnat Conrad Hilton startete sie am 17. Februar 1981 mit allen Privilegien in ihr Leben, das sie zunächst in Beverly Hills verbrachte.

In der Schickeria Hollywoods nahm sie wie viele Mitglieder ihrer einflussreichen Familie die Rolle einer schillernden Gestalt des Nachtlebens ein. Sie übertraf ihre Verwandten aber schon als Teenager.

Paris Hilton wurde zum angesagtesten sogenannten «It-Girl» ihrer Zeit. Sie wurde zu einer Frau, die sich vor allem durch ihr häufiges Erscheinen in der Öffentlichkeit und ihre Attraktivität auszeichnet. Hilton wurde das Musterbeispiel einer Boulevard-Grösse, die berühmt fürs Berühmtsein wurde.

Sex-Tapes sorgten für internationales Aufsehen

Für internationales Aufsehen sorgten Anfang der 2000er Jahre dann Aufnahmen Hiltons beim Sex mit ihrem damaligen Freund Rick Salomon. Dieser veröffentlichte diese dann ohne ihre Einwilligung. «Es war wie eine Vergewaltigung», sagt Hilton dazu einmal in einer Dokumentation.

«Es fühlte sich an, als hätte ich einen Teil meiner Seele verloren.» Sie habe in einigen Momenten sterben wollen und empfand die Situation, als habe man ihr alles weggenommen. Zuletzt erhob Hilton auch mehrmals schwere Anschuldigungen des Missbrauchs gegen ihre alte Schule im US-Bundesstaat Utah.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

GeburtstagZwillingeBeverly HillsVergewaltigungParis Hilton