Der französische Modeschöpfer Olivier Rousteing trug vor einem Jahr wegen eines Brandunfalls Bandagen. Seine neue Kollektion wurde dadurch inspiriert.
Olivier Rousteing
Olivier Rousteing - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach einem Brandunfall im letzten Jahr war Olivier Rousteing (36) vollkommen bandagiert.
  • Der Modeschöpfer liess diese Erfahrung als Inspiration in die neue Kollektion einfliessen.

Vor ungefähr einem Jahr explodierte der Kamin des Modeschöpfers Olivier Rousteing. Er wachte erst am nächsten Morgen im Pariser Krankenhaus Hôpital Saint Louis komplett bandagiert auf, schreibt «Gala». Bei der Jubiläums-Show vor wenigen Wochen zeigte der 36-Jährige Kleider, die von diesem Ereignis inspiriert sind. Die Models trugen Outfits, die ihren Körper nahezu bandagieren.

Der Franzose meldete sich auf den sozialen Netzwerken über längere Zeit nicht mehr. Rückblickend begründet er dies mit dem verbundenen Schamgefühl. Vor drei Tagen veröffentlichte er schliesslich ein Foto auf Instagram. Darauf ist er sitzend, in Bandagen gehüllt, zu erkennen und in der langen Bildbeschreibung klärt er seine Fans auf.

Olivier Rousteing bandagiert
Vor drei Tagen postete der Modeschöpfer Olivier Rousteing erstmals ein Foto von den Bandagen nach dem Brandunfall. - Instagram/ @olivier_rousteing

Einen Tag darauf postete er einen Ausschnitt der Show auf demselben Profil. Olivier Rousteing schrieb dazu unter anderem: «Ich erinnere mich daran, als sie alle Bandagen entfernten. Es fühlte sich wie Freiheit an.»

Mehr zum Thema:

Instagram Gala