Die Schauspielerin Jenna Dewan äussert Vorwürfe gegenüber ihrem Ex-Mann Channing Tatum. Er habe sie mit der neugeborenen Tochter allein gelassen.
Jenna Dewan
Jenna Dewan und Ex-Mann Channing Tatum. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jenna Dewan spricht über die Zeit, als ihre Tochter Everly zur Welt gekommen ist.
  • Die Unterstützung von ihrem Mann habe sie in dieser Zeit vermisst.

Vor acht Jahren wurde Everly, die Tochter von Jenna Dewan (40) und Channing Tatum (41) geboren. Die Schauspielerin hat jetzt im Podcast bei «Dear Gabby» erzählt, wie sie die Zeit nach der Geburt erlebt hat. Channing, der inzwischen ihr Ex-Mann ist, habe sie nicht begleiten können. Dewan berichtet im Podcast: «Er hat mich allein gelassen.»

Dewan habe kurz nach der Geburt die Arbeit wieder aufgenommen. Als die Tochter Everly sechs Wochen alt gewesen ist, sei Dewan allein mit ihr und ihrer Doula auf Reisen gewesen.

Die US-Amerikanerin berichtet, sie habe Everly andauernd ans Set mitgebracht und habe keine Minute Ruhe gehabt. Am Tage habe sie gearbeitet und in der Nacht habe sie Everly betreut und gestillt: «Es war verrückt.»

Jenna Dewan litt unter einer postpartalen Depression

Gegenüber Gabby Bernstein von «Dear Gabby» erzählt Jenna Dewan, dass sie als Folge der Stresssituation eine postpartale Depression entwickelt habe. Insbesondere die mangelnde Unterstützung von Tatum habe sie belastet.

Jenna Dewan
Jenna Dewan und Steve Kazee waren während Corona zuhause. - Instagram/@jennadewan

Seit 2018 sind Tatum und Dewan geschieden. Heute ist Dewan verlobt mit Steve Kazee, der auch der Vater ihres zweiten Kindes Callum (1) ist. Ihr Sohn ist kurz vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie zur Welt gekommen. Auf Instagram berichtete sie über das glückliche Zusammenleben mit Kazee und Callum.

Mehr zum Thema:

Instagram Coronavirus Vater