Der Musiker Eminem schaffte es mit seinem Album zum zehnten Mal auf Platz eins der Billboard 200-Charts. Der Rapper sicherte sich den Platz an der Spitze.
Eminem
Eminem - Bang

Eminem schaffte es mit seinem brandneuen «Music To Be Murdered By»-Album zum zehnten Mal auf Platz eins der Billboard 200-Charts. Der «Godzilla»-Star sicherte sich mit dem überraschenden Album den Platz an der Spitze der US-Charts.

Eminem schaffte es an die Spitze der Charts. Und somit ist er der eine Künstler unter sechs Musikern, die mindestens zehn Alben veröffentlichten, die es auf den ersten Platz schafften. Gefolgt von Stars wie den The Beatles (19), Jay-Z (14), Bruce Springsteen (11), Barbra Streisand (11) und Elvis Presley (10). Der berühmte Rapper konnte dabei auch Kanye West in der Kategorie übertrumpfen als es darum ging, wer die meisten ersten Alben hatte, die den ersten Platz der Billboard 200 belegen konnten. Eminems Album, das es an die Spitze der offiziellen Charts der Alben schaffte, erlangte im Vereinigten Königreich mit dem Titeltrack «Godzilla» den ersten Platz der offiziellen Charts für die besten Singles. Auf seinem Account auf Instagram erklärte Eminem:

«Dieses Album wurde nicht für die Überempfindlichen entworfen. Falls man sich leicht angegriffen fühlt, wenn es um Schreie und blutigen Mord geht, ist dies vielleicht nicht die richtige Platte für einen. Bestimmte Dinge wurden entworfen, um das Gewissen zu schocken, was positive Aktionen hervorrufen könnte. Leider ist die Dunkelheit über uns gekommen. Mord ist in diesem Fall nicht immer wortwörtlich oder angenehm.»

Mehr zum Thema:

MusikerKanye WestBruce SpringsteenInstagramBarbra StreisandBeatlesMordEminem