Frauen erhalten nicht selten abscheuliche Anfragen. Eine ehemalige Teilnehmerin der französischen Fernsehshow «Koh-Lanta» hat nun Screenshots veröffentlicht.
koh-lanta
Die ehemalige «Koh-Lanta»-Teilnehmerin Marine Alves. - Instagram / @marine_alvs
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Marine Alves veröffentlichte am Freitag einen Chatausschnitt.
  • Darin wird ihr für «eine gute Zeit» Geld angeboten.
  • Die Reaktionen auf die Veröffentlichung sind teilweise erschreckend.

Am Freitag postete Marine Alves, eine ehemalige Teilnehmerin der französischen Fernsehshow «Koh-Lanta», auf Twitter einen Screenshot. Er zeigte zwei Nachrichten, die ihr zugestellt wurden.

Die erste ist vom zweiten September. Darin möchte eine Person für 400 bis 500 Euro virtuell «eine gute Zeit» mit der 25-Jährigen haben. Die Person habe sie auf TikTok entdeckt und sagt ihr, sie sei eine «wunderschöne Frau». Der Verfasser des Texts sei jemand, der sich im Ausbildungszentrum des Fussballklubs Olympique Marseille befindet.

Fünf Monate später – ohne Antwort – folgten drei Punkte. Marines Antwort wurde noch immer erwartet. Alves gab sie schliesslich auf Twitter.

Nach dieser Veröffentlichung des Chats gab es viele Reaktionen. Zum einen gab es Unterstützung von vielen Seiten. Andererseits erschienen auch abscheuliche Kommentare.

Einer bot an, der «Koh-Lanta»-Teilnehmerin noch mehr zu zahlen als die 400 bis 500 Euro. Ein anderer proklamierte, normalerweise würden gerade Frauen solche Sachen fragen. Er hoffe, dass sie mit ihrer Familie noch vor März sterben werde.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

NachrichtenTwitterEuro