Chaotische Szenen heute Morgen am Flughafen Zürich. Wegen einer Störung bei Skyguide wurden zig Flüge gestrichen. Mittendrin: SRF-Moderatorin Mona Vetsch.
moderatorin srf
SRF-Moderatorin Mona Vetsch. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Mona Vetsch wollte für SRF-Dreharbeiten nach Helsinki reisen.
  • Wegen der technischen Störung von heute Morgen wurde ihr Flug aber gestrichen.
  • Nun hofft die Moderatorin auf einen Plan B.

Frust bei tausenden Reisenden am Flughafen Zürich heute Morgen. Wegen einer technischen Störung bei Skyguide wurden zig Flüge gestrichen. Mittlerweile ist der Schweizer Luftraum wieder offen.

Mittendrin: SRF-Aushängeschild Mona Vetsch (46). Die Moderatorin und ihr Team wollten für «Auf und Davon» in die finnische Hauptstadt Helsinki reisen. Doch daraus wurde nichts.

mona vetsch
Mona Vetsch wollte für einen Dreh von SRF nach Finnland reisen. - Instagram / @mona_vetsch

«Wir wären bereit, aber keine Chance», schmollt Vetsch auf Instagram. Und witzelt: «Nicht ‹Auf und Davon›, sondern ‹Auf und am A...›.»

Um acht Uhr morgens dann die Gewissenheit: Ihr Flug wurde annulliert und das Warten war umsonst.

mona vetsch
Der Flug der SRF-Moderatorin wurde annulliert. - Instagram / @mona_vetsch

Ob die Moderatorin doch noch heute nach Finnland reisen kann, ist unklar. «Hat jemand einen Plan B?», fragt Vetsch ihre Follower.

Wurde bei Ihnen schon einmal eine Reise annulliert?

Mehr zum Thema:

Flughafen Zürich Instagram Skyguide Flughafen SRF