Irina Beller will ihren Followern eigentlich nur ihre schöne Blumen-Post zeigen, dabei gibt die Millionärs-Witwe aber mehr preis, als ihr lieb ist.
irina beller
Luxus-Lady Irina Beller. - Instagram / @irina.beller

Das Wichtigste in Kürze

  • Irina Beller teilt versehentlich ihre Wohnadresse im Netz.
  • Wie sie auf Anfrage von Nau.ch erklärt, wohnt sie aber schon lange nicht mehr dort.

Hoppla, das war so nicht geplant!

Eigentlich wollte Luxus-Lady Irina (49) ihren 250'000 Followern nur den wunderschönen Strauss zeigen, den sie zugeschickt bekommen hat.

Aufmerksamen Fans sticht aber sofort ins Auge: Beller hat vergessen, die Vorderseite des dazugehörigen Briefcouverts unkenntlich zu machen. Strasse und Ortschaft sind dort gut sichtbar.

Kann sich die 49-Jährige nun etwa nicht mehr von unerwünschten Briefen retten?

irina beller
Irina Beller teilt aus Versehen ihre Adresse. (Von Nau.ch unkenntlich gemacht)
irina beller
Beim Hinzoomen war die Adresse klar leserlich. (Von Nau.ch unkenntlich gemahcht)

Auf Anfrage von Nau.ch gibt Irina Entwarnung. «Das ist meine Schein-Adresse», stellt die Witwe von Baulöwe Walter Beller (†71) klar. Sie selbst lebe schon lange an einem anderen Ort und wolle die Adresse eh bald verkaufen.

Immer wieder bekomme sie auf diese Adresse Fanpost und Geschenke – von reichen Männern versteht sich. «Andere interessieren mich nicht», lacht Irina Beller.

Wo sie aktuell lebt, will sie nicht konkret sagen. «Überall – ich bin ja frei.»

Bekommen Sie häufig Liebes-Post?

Mehr zum Thema:

Geschenke Auge