Die Fans rätseln um den Beziehungsstatus von Topmodel Manuela Frey. Nun erklärt sie, warum diese weiterhin im Dunklen tappen müssen.
Manuela Frey
Manuela Frey bei «Gredig direkt». - Screenshot SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Manuela Frey ist ein erfolgreiches Topmodel aus der Schweiz.
  • Inzwischen hat die 24-Jährige auch eine grosse Reichweite auf Instagram.
  • Details aus ihrem Liebesleben bekommen die Fans allerdings nur selten zu sehen.

Manuela Frey (24) legte eine steile Karriere hin. Bereits im Alter von 15 Jahren tauchte die schöne Aargauerin in die Modelwelt ein. Auf den Laufstegen dieser Welt ist sie inzwischen nicht mehr wegzudenken.

Ihren über 86'000 Instagram-Follower gibt sie regelmässig Einblick in den Modelalltag. Bei ihrem Liebesleben hält sie sich allerdings bedeckt.

manuela frey
Manuela Frey schmiegt sich an ihren Lover Bastian Baker. - Youtube

Ab 2018 war Frey mit dem welschen Schmusesänger Bastian Baker (29) zusammen. Nur wenige Monate später machten bereits Trennungsgerüchte die Runde. Im vergangenen Jahr war sie erst mit Ex-Bachelor Janosch Nietlispach (31) liiert. Auf ihn folgte YB-Fussball-Legende Guillaume Hoarau (37). Immer wieder postete sie verräterische Bilder auf Instagram.

manuela frey
Manuela Frey postet aus Hoaraus Schlafzimmer. - Keystone/Instagram

Bei SRF-Talkmaster Urs Gredig (50) erklärt sie nun die Geheimniskrämerei: «Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn man gleich bekannt gibt, dass man zusammen ist, kann dies vieles zerstören.»

Die Presse sei in der Regel schon einen Schritt weiter als man selbst, so Manuela Frey. «In den ersten Wochen, wenn noch alles frisch ist, kann dies vieles kaputt machen. Dann denkt der andere: ‹Hä, hast du das ihnen gesagt?›»

Deshalb bleibe Frey in Sachen Beziehungsstatus «vorsichtig» und erklärt: «Bis sich etwas gefestigt hat, würde ich dazu nie etwas sagen.» Es gebe auch Neider, die alles kaputt machen wollten, meint sie.

Stellen Sie Ihre Beziehung auf Social Media zur Schau?

Corona stellt Leben von Manuela Frey auf den Kopf

Manuela Frey lebt eigentlich seit Jahren in der Fashion-Metropole New York City. Im ersten Lockdown ergriff sie schliesslich die Flucht zurück in der Schweiz. Das Coronavirus hat ihren Modelalltag auf den Kopf gestellt: Statt Modeshows gibt es nur noch Fotoshootings via Facetime.

manuela frey
Manuela Frey hat keine Existenzängste. - Instagram

Existenzängste hat Frey jedoch keine. «Ich habe nie Angst. Mein Mami sagte mir immer, Angst sei ein schlechter Begleiter.»

Die Frohnatur hat auch immer einen Plan B parat. Manuela Frey absolvierte eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin und macht derzeit eine weitere zur Immobilienmaklerin.

Carl Jakob Haupt
Carl Jakob Haupt (Zweiter von links) gehörte nebst Chef-Jurorin Manuela Frey, Male-Model Papis Loveday (rechts) und Modeblogger David Kurt Karl Roth (links) zur «Switzerlands Next Topmodel»- - Prosieben Schweiz

Zudem liebäugelt die «Switzerlands’ Next Topmodel»-Chefin mit einer Moderationskarriere. Nach acht Jahren im Modelbusiness sei sie schliesslich schon ein «Grosi», lacht die 24-Jährige.

Mehr zum Thema:

Guillaume Hoarau Bastian Baker Coronavirus Instagram Janosch Angst SRF BSC Young Boys Manuela Frey