Auch im November 2021 finden drei Veranstaltungen im «Karl der Grosse» in Zürich statt. Unter anderem wird ein Workshop für Kinder angeboten.
Das Zentrum Karl der Grösse, Zürich. - Keystone

Hinkt die Schweizer Kunstwelt in der Repräsentation von Künstlerinnen hinterher? Experten diskutieren am 2. November 2021 über die Probleme und Lösungsansätze gegen die Ungleichheit in verschiedenen Kunstbereichen.

Über die Herausforderungen der Demokratie im digitalen Zeitalter tauschen sich am 8. November 2021 Fachpersonen aus und erhalten Einblicke ins taiwanesische Modell durch die Digitalministerin Audrey Tang.

Am Workshop «Future Skills for Kids» lernen Kinder am 13. November 2021 spielerisch und kreativ die Fähigkeiten von morgen.

Die Schweizer Kunst wird von Männern dominiert

«Do women have to be naked to get into the Met. Museum?» Mit diesem Satz haben die «Guerilla Girls» 1989 auf den Missstand im Kunstbetrieb hingewiesen. Anhand einer Vorstudie von Pro Helvetia und dem Center for Social Research wird erkennbar, dass auch die schweizerische Kunstwelt von Männern dominiert wird.

Welche Strukturen dies festigen und welche Bewegungen dagegenwirken können, besprechen Shirana Shahbazi, Künstlerin, Madeleine Schuppli, Leiterin Visuelle Künste, Pro Helvetia, Barbara Basting, Leiterin Bildende Kunst der Stadt Zürich, Dr. Roger Fayet, Direktor SIK-ISEA, und Bettina Meier-Bickel, Kunsthistorikern und Kuratorin.

Dr. phil. Diana Baumgarten von der Uni Basel wird die Ergebnisse der Vorstudie präsentieren und Eva Wannenmacher das Podium moderieren. Die Veranstaltung findet am 2. November 2021 um 19 Uhr statt.

Die Schweiz will den Aufbruch ins digitale Zeitalter schaffen

Die Digitalministerin und ehemalige Hackerin Audrey Tang zeigt per Video, wie Taiwan die Bevölkerung bei der Bekämpfung der Coronakrise involvierte.

Anschliessend diskutieren Schweizer Experten, wie Algorithmen und Social-Media heute Politik, Staat und Gesellschaft beeinflussen, und wie die Schweizer Demokratie jetzt den Aufbruch ins digitale Zeitalter schaffen kann.

Gezeigt werden Video-Ausschnitte von Audrey Tang, Digitalministerin Taiwan. Dazu diskutieren Anna Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich, Prof. Marcel Salathé, Gründer CH++, Nikki Böhler, Geschäftsführerin Opendata.ch, Prof. Dr. Alessia Neuroni, Leiterin Digitale Verwaltung und E-Government Kanton Zürich.

Moderiert wird die Veranstaltung am 8. November 2021 um 19.30 Uhr durch Nicola Forster, Präsident Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft.

Der Workshop «Future Skills» bringt Kindern unterschiedliche Fähigkeiten bei

Der Workshop «Future Skills» von Skillfullness bringt Kindern zwischen sechs und 12 Jahren monatlich unterschiedliche Fähigkeiten auf eine unterhaltsame, erlebnisbasierte und inspirierende Form näher.

Dabei ist das Ziel, einen spürbaren, positiven und nachhaltigen Effekt auf Kinder, Jugendliche und Schüler zu erzielen. Am 13. November 2021 um 10 Uhr geht es um das Thema Kreativität. Der Kurs wird monatlich angeboten.

Mehr zum Thema:

Schindler Kunst Staat