Die SP-Nationalrätin Priska Seiler Graf will für den Zürcher Regierungsrat kandidieren, der am 12. Februar 2023 gewählt wird. Die Kantonalpartei hat auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA eine entsprechende Meldung der «Neuen Zürcher Zeitung» vom Samstag bestätigt.
seiler graf
Nationalrätin Priska Seiler Graf. - zvg

Es seien Bewerbungen von Seiler Graf und Jacqueline Fehr zur Regierungsratskandidatur eingegangen, sagte eine Sprecherin der Kantonalpartei. Die offizielle Nomination stehe allerdings noch aus. Der SP-Parteitag findet am nächsten Samstag statt.

Die 53-jährige Priska Seiler Graf sitzt seit 2015 für die SP im Nationalrat und ist dort Mitglied der Sicherheitspolitischen Kommission und der Geschäftsprüfungskommission. Unter anderem amtete sie von 2010 bis 2020 als Stadträtin von Kloten und sass von 2005 bis 2015 im Zürcher Kantonsrat. Dazu ist sie seit 2017 Co-Präsidentin der SP Kanton Zürich.

Seiler Graf wohnt in Kloten, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Mehr zum Thema:

Jacqueline Fehr Nationalrat Priska Seiler Graf SP