Der Zürcher Gemeinderat hat dem Stadtrat aufgetragen, zu prüfen, ob der Platz zwischen Zweier- und Badenerstrasse den Namen Rosa-Luxemburg-Park erhalten kann. Rosa Luxemburg war eine zentrale Figur der europäischen Arbeitendenbewegung und lebte von 1889 bis 1898 in der Stadt Zürich.
Zürich
Die Stadt Zürich. (Symbolbild) - Keystone

Bislang gebe es keine Strasse oder Platz, die an die Anwesenheit Luxemburgs in Zürich erinnern würde, heisst es im AL-Postulat, das am Mittwoch überwiesen wurde. Dies, obwohl sie in der Stadt studierte, dissertierte und politisch aktiv gewesen sei.

Die SVP stellte einen Ablehnungsantrag. Luxemburg habe nichts für die Stadt Zürich geleistet. Die FDP wollte eine Textänderung erwirken: Statt Luxemburg sollte eine Frau, die viel in und für Zürich erwirkt hatte, als Namensgeberin für den Platz dienen.

Das unveränderte Postulat wurde allerdings mit 75 zu 34 Stimmen dem Stadtrat überreicht.

Mehr zum Thema:

SVP FDP