Die derzeitige Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, Jaqueline Fehr (SP) wurde zur Zürcher Regierungspräsidentin 2021/2022 gewählt.
Jacqueline Fehr
Jacqueline Fehr will die Handhabung der Ämterverteilung im Kanton Zürich anpassen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jaqueline Fehr (SP) wurde zur Zürcher Regierungspräsidentin 2021/2022 gewählt.
  • Ernst Stocker (SVP) ist der Vizepräsident.

Jacqueline Fehr (SP) ist zur Präsidentin des Zürcher Regierungsrats für das Amtsjahr 2021/2022 gewählt worden. Als Vizepräsident wurde Ernst Stocker (SVP) auserkoren.

Das Amtsjahr beginnt am 1. Mai 2021, wie es der Zürcher Regierungsrat am Freitag mitteilte. Jaqueline Fehr ist seit 2015 im Amt der Regierungsrätin. Momentan ist sie Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, der Vizepräsident Stocker ist zurzeit der Finanzvorsteher.

Fehr übernimmt das Amt von Regierungsratskollegin Silvia Steiner (Mitte) und widmet ihr Präsidialjahr dem Thema Teilhabe.

Mehr zum Thema:

1. Mai Jacqueline Fehr