Der dritte Elefant im Zoo Zürich ist verendet: Der Zoo teilte mit, die fünfjährige Ruwani sei am Samstagmorgen an den Folgen eines Herpesvirus gestorben.
Elefant
Mit Ruwani ist ein dritter Zürcher Elefant am Herpesvirus gestorben. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Zoo Zürich ist ein dritter Elefant am Herpesvirus gestorben.
  • Bis am Freitag habe Ruwani keine Krankheitsanzeichen gezeigt.

Im Zoo Zürich ist ein weiterer Elefant gestorbe.: Die fünfjährige Elefantenkuh Ruwani sei am Samstagmorgen an den Folgen eines Herpesvirus gestorben, teilte der Zoo mit.

Nach dem zweijährigen Umesh und der achtjährigen Omysha sei Ruwani der letzte akut gefährdete Elefant gewesen, hiess es.

zoo zürich elefant
Die Krankheit verlief sehr schnell: Elefant Ruwani war bis wenige Tage vor ihrem Tod noch munter. - Zoo Zürich, Enzo Franchini

Bis am Freitag habe sie keine Krankheitsanzeichen gezeigt. Ihre Virenlast habe in den Tagen davor zwischen hohen und niedrigen Werten geschwankt. Um einen Ausbruch der Krankheit zu verhindern, habe der Zoo zudem früh eine begleitende Behandlung mit antiviralen Medikamenten gestartet.

Der Direktor des Zoo Zürich meldet sich via Videobotschaft.

Zoodirektor Severin Dressen zeigte sich in einer Mitteilung bestürzt. Es sei ein tragischer Verlust für den Zoo Zürich und besonders frustrierend. Trotz bester veterinärmedizinischer Versorgung durch das Universitäre Tierspital sei man machtlos gegen das Virus.

Ruwani gehörte zu einer der beiden matriarchalen Elefantengruppen im Zoo. Sie bildete zusammen mit ihrer Mutter Farha und ihrer Grossmutter Ceyla-Himali die eine Gruppe. Umesh und Omysha und ihre Mutter Indi und Schwester Chandra die andere.

Gehen Sie gerne in Zoos?

Mehr zum Thema:

Mutter