An der Bürgergemeindeversammlung vom Montag, 20. September 2021 in Zug, wurde die Rechtsanwältin Judith Müller für die Amtsperiode 2022 bis 2025 gewählt.
wahlen
Wahlen. (Symbolbild) - Keystone

Judith Müller wird Nachfolgerin des zurücktretenden Bürgerpräsidenten Rainer Hager. An der Bürgergemeindeversammlung vom Montag, 20. September 2021, im Theater Casino wurde die Rechtsanwältin für die Amtsperiode 2022 bis 2025 von den 205 Anwesenden mit nur einer Gegenstimme gewählt. Sie ist die erste Frau in diesem Amt und die fünfte Bürgerrätin in der Geschichte der Stadt Zug.

Die in Zug aufgewachsene Judith Müller wurde von der FDP vorgeschlagen. Von 2003 bis 2010 war sie Mitglied des Grossen Gemeinderates. Sie wirkte und wirkt in verschiedenen Vereinen und Organisationen, bis heute unter anderem als Präsidentin der Freunde der Burg Zug und des Vereins Kunst und Behinderung Innerschweiz Kubeïs. Die Tätigkeit der Bürgergemeinde kennt sie durch Beistands- und Vormundschaften sowie als Vizepräsidentin der Fürsorge-, Wohlfahrts- und Kulturstiftung.

Rainer Hager tritt nach ereignisreichen Jahren zurück

Bürgerpräsident Rainer Hager tritt auf Ende der Amtsperiode zurück. Seit 2009 ist er Mitglied des Bürgerrats, 2010 hat er das Präsidium übernommen. Im Rückblick auf die vergangenen vier Amtsjahre erwähnte er speziell den Bau der Alterswohnungen Waldheim, die Sanierung des Kindertagesheims an der Hofstrasse, die Renovation der Kapuzinerkirche sowie zahlreiche weitere Liegenschaftserneuerungen, aber auch eine starke Zunahme der zu behandelnden Einbürgerungsgesuche.

Dank der guten Finanzlage der Gemeinde musste nie eine Bürgersteuer erhoben werden. In den letzten eineinhalb Jahren war die Corona-Pandemie eine grosse Herausforderung, insbesondere im Seniorenzentrum Mülimatt in Oberwil, das von der Bürgergemeinde Zug betrieben wird.

Weitere Mitglieder wurden bei der Versammlung gewählt

Die Mitglieder des Bürgerrates Markus Wetter (FDP, im Amt seit 2010), Othmar Keiser (CVP, im Amt seit 2018), Andreas Blank (FDP, im Amt seit 2018) und Richard Rüegg (CVP, im Amt seit 2019) wurden für die kommenden vier Jahre einstimmig wiedergewählt, .

Als Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission wurden Adrian Kalt (auch als Präsident) und Martin Kühn bestätigt. Neu wurde die 23-jährige Fanny Siegwart in das Kontrollgremium aufgenommen. Sie verfügt über einen Masterabschluss in Mathematik der ETH Zürich und studiert zurzeit Wirtschaft und Recht an der Universität St. Gallen.

Mehr zum Thema:

HSG Universität St. Gallen ETH Zürich Mathematik Theater Wetter Coronavirus Kunst FDP Die Mitte