Die Gemeinde Zofingen hat die Pachtverträge für die «Stadtgrube Spitalhof» mit den Vereinen, die ihn Nutzen bis 2031 verlängert.
Blick vom Heiternplatz auf dem Zofinger Hausberg Heitern auf die Altstadt mit der Stadtkirche und die Jurakette. - Zofingen
Blick vom Heiternplatz auf dem Zofinger Hausberg Heitern auf die Altstadt mit der Stadtkirche und die Jurakette. - Zofingen - Nau.ch / Werner Rolli

Wie die Gemeinde Zofingen berichtet, ist die Ortsbürgergemeinde Zofingen Eigentümerin der Parzelle 548 in Oftringen. Die ehemalige «Stadtgrube Spitalhof» wird nach der Altlasten-Verordnung unter kantonaler Aufsicht überwacht und durch verschiedene Firmen und Vereine extensiv genutzt.

Zudem umfasst die Parzelle ein Naturschutzgebiet von kantonaler Bedeutung. Im Rahmen der Gesamtrevision der Nutzungsplanung der Gemeinde Oftringen sollte die Parzelle von der Zone «Öffentliche Bauten und Anlagenf in eine Wohn- und Gewerbezone umgezont werden.

Infolge übergeordneter Rahmenbedingungen, Anpassung Richtplaneintrag, sowie aus verfahrenstechnischen Gründen wurde auf die geplante Umzonung verzichtet. Die weitere Entwicklung der Parzelle kann somit erst in einigen Jahren angegangen werden.

Im Sinne der Weiterführung der bestehenden Zwischennutzungen wurden die Baurechts- bzw. Pachtverhältnisse mit der Aeschlimann AG, dem Kavallerie- und Reitverein Zofingen und Umgebung sowie der Kynologischen Gesellschaft Zofingen und Umgebung bis ins Jahr 2031 verlängert.